Berthold Schröder (l.), Mona Neubaur (5. v. l.) und Hans Peter Wollseifer (4. v. r.) gemeinsam mit den diesjährigen Preisträgern.

Berthold Schröder (l.), Mona Neubaur (5. v. l.) und Hans Peter Wollseifer (4. v. r.) gemeinsam mit den diesjährigen Preisträgern. (Foto: © WHKT / RG)

Designtalente im Handwerk ausgezeichnet

Die Designtalente im Handwerk NRW wurden in Köln ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde die dazugehörige Austellung eröffnet. Mit dabei war die NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur.

Der Wettbewerb Designtalente im Handwerk NRW sei ein Schaufenster für das ganze Handwerk und Werbung im besten Sinne. Berthold Schröder, Präsident des Westdeutschen Handwerkakammertags (WHKT) bestonte bei der Siegerehrung und Ausstellungseröffnung der Designtalente in der Handwerkskammer zu Köln die Bedeutung des Wettbewerbs, der die ganze Breite zeige, was die Menschen im Handwerk leisten können. Handwerk und Design seien zwei Seiten derselben Medaille und gehörten untrennbar zusammen.

"Design ist im Handwerk nicht nur richtig, sondern es ist wichtig", stimmte Hans Peter Wollseifer zu. "Kenntnisse und Fähigkeiten beim Thema Design vertiefen das Verständnis von Material und Technik, und verstärken damit die praktische Lösungskompetenz. Design ist auch ein Schlüssel zur Lösung des Fachkräftemangels, denn wer Design machen will, ist im Handwerk gut aufgehoben", so der Präsident der Kammer zu Köln. Mit gutem Design könnten Betriebe Innovationen anstoßen und Marktchancen verbessern, und wer Design machen will sei im Handwerk gut aufgehoben.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ideen und Kreativität

KatalogDer Katalog DesignTalente Handwerk NRW mit allen Ausstellern steht online unter designtalente-handwerk-nrw.de/2022 zur Verfügung.Es sei schön zu sehen, welche Ideen und Kreativität in den Mendchen des Landes steckt, sagte Ministerin Mona Neubaur (Grüne). "Das Handwerk macht nicht nur die Energiewende, sondern bietet viele Möglichkeiten kreativ zu gestalten. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs DesignTalente beweisen erneut, welche Vielfalt im Handwerk liegt. Viele junge Menschen möchten sich selbst etwas ausdenken, planen und dann mit den eigenen Händen umsetzen. Deshalb macht das Erlernen von Gestaltungswissen eine Ausbildung im Handwerk attraktiv."

Am Wettbewerb teilnehmen konnten Handwerker aus ganz Nordrhein-Westfalen im Alter bis 30 Jahren. Alles einegreichten Arbeiten wurden von einer Expertenjury für Handwerk und Design gesichtet und bewertet. Die ausgewählten Arbeiten sind nun in der Ausstellung noch bis zum 9. Oktober in Köln zu sehen. Darunter auch die Arbeiten der diesjährigen sieben Preisträger:

Die diesjährigen Preisträger mit ihren Themenbereichen:

  • Leonard Elias Böker aus Aachen, Möbel
  • Patricia Flock aus Münster, Wohnen & Außenbereich
  • Moritz Berrer aus Münster, Wohnen & Außenbereich
  • Aram Gosau aus Aachen, Objekt & Skulptur
  • Jan Weßelmann aus Dülmen, Medien
  • Sebastian Kahl aus Aachen, Schmuck
  • Jonas Finkeldei und Nicklas Coombe Potter aus Münster, Sonderpreis

Zur Jury gehörten:

  • Thomas Faber, Tischlermeister und Meisterdesigner aus Alsdorf
  • Sandra Gronemeier, Damenschneidermeisterin aus Düsseldorf
  • Robert Hansel, Handwerksdesigner aus Köln
  • Jacqueline Hen, Designerin und Künstlerin aus Köln
  • Conny Kokot, Designerin für Schmuck und Objekte aus Hagen
  • Stefanie Schenk-Busse, Grafik- und Objektdesignerin aus Meschede
  • Julia Timmer, Designerin aus Willich
  • Lutz Tölle, Fotograf aus Iserlohn

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: