Messen

Das war der German Pavilion auf der Messe Food and Hotel Asia in Singapur 2018. (Foto: © IEC Berlin)

Auslandsmesseprogramm 2020: 260 Angebote

Lust auf eine Messeteilnahme im Ausland? Das Bundeswirtschaftsministerium plant 260 Messebeteiligungen weltweit. Die German Pavilions richten sich an kleine und mittlere Unternehmen.

Kleine und mittlere Betriebe auch aus dem Handwerk können 2020 wieder auf Auslandsmessen zu günstigen Bedingungen ausstellen – an Gemeinschaftsständen des Bundeswirtschaftsministeriums, den German Pavilions. Das BMWi plant 260 Beteiligungen in 47 Ländern. 

Wichtigste Regionen sind auch 2020 wieder Süd-Ost- und Zentral-Asien: 119 Beteiligungen sind dort geplant, darunter 58 in China inklusive Hongkong.

Zur Liste aller Messen im Auslandsmesseprogramm 2020Weitere Messebeteiligungen gibt es in den europäischen Ländern außerhalb der EU (42 Messen, davon 35 in Russland), Nordamerika mit 33 Beteiligungen, im Nahen und Mittleren Osten mit 29, Lateinamerika mit 19 sowie Afrika (zwölf Messebeteiligungen).

Weitere German Pavilions sollen bis zum Herbst aufgenommen werden, berichtet der Messeverband Auma.

Etat von rund 45,5 Millionen Euro

Für das Auslandsmesseprogramm 2020 habe das Bundeswirtschaftsministerium zunächst einen Etat von rund 45,5 Millionen Euro bereitgestellt. Davon würden 1,5 Millionen Euro auf Beteiligungen an rund zehn zusätzlichen Messen in Afrika im Rahmen der Afrikainitiative des Bundes fallen.

Erstmals wurde die Mehrbranchenmesse Thessaloniki International Fair in Griechenland im September 2020 aufgenommen, an der sich Deutschland als Partnerland beteiligen wird.

Quelle: Auma

Text: / handwerksblatt.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: