Fliesenleger Yannic Schlachter (2.v.l.) gewann bei der WorldSkills 2022 Special Edition die Silbermedaille. Als Fünfter holte Maler und Lackierer Ben-Luca Franzmann (2.v.r.) eine Exzellenzmedaille. Bundestrainer Marcel Beyer (l.) und Matthias List (r.) konnten sich über den Erfolg ihrer Schützlinge freuen. (Foto: © ZDB/Tom Hill)

Medaillen für Yannic Schlachter und Ben-Luca Franzmann

Bildung

Yannic Schlachter ist Vizeweltmeister der Fliesenleger. Bei den WorldSkills 2022 in Bozen (Italien) fehlten dem 23-Jährigen vier Punkte zur Goldmedaille. Maler und Lackierer Ben-Luca Franzmann wurde Fünfter.

Als amtierender Europameister ist Fliesenlegermeister Yannic Schlachter nach Bozen (Italien) zur WorldSkills 2022 Special Edition gereist. Nun kehrt der 23-Jährige als Vizeweltmeister in seine Heimat Baden-Württemberg zurück. Am Ende fehlten ihm vier Punkte zur Goldmedaille. Die holte mit 724 Punkten der Österreicher Alexander Gfellner. Bronze ging an Martin Domanegg aus Italien und der Südkoreaner Seongmin Cho. Für ihre herausragenden Leistungen wurden die Teilnehmer aus Taiwan, Dänemark und Frankreich mit einer Exzellenzmedaille ausgezeichnet.

Yannic Schlachter während des Wettkampfes in Bozen. Foto: © ZDB/Tom HillYannic Schlachter während des Wettkampfes in Bozen. Foto: © ZDB/Tom Hill

Der von Bundestrainer Marcel Beyer betreute Yannic Schlachter zeigte sich mit dem Ergebnis dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) zufolge mehr als zufrieden, obwohl er mit dem Ziel, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, nach Bozen gereist war.

Insgesamt habe sich der junge Fliesenlegermeister rund 25 Wochen in den vergangenen drei Jahren auf diese Weltmeisterschaft vorbereitet. "Dann muss auch etwas dabei rauskommen", so die Aussage des späteren Vizeweltmeisters.

Schlachters Aufgabe bestand darin, zwei Wandmodule zu fliesen, die ein Panoramabild – die Dolomiten mit einer Almhütte – darstellen. Hinzu kam eine kleine Wand mit eingebauter Nische. Hier mussten die Kanten mit Aluschienen und Kantenschutz sowie der Fußboden mit einem vierseitigen Gefälle, ähnlich einem Duschbecken, versehen werden. "Besonders die kleine Wand bedeutete eine große handwerkliche Herausforderung, denn hier wurden großformatige Fliesen verwendet; an der ersten Wand mussten darüber hinaus verschieden dicke Fliesen angebracht werden", so der ZDB in einer Pressemitteilung. 

Franzmann wird Fünfter

Im Skill "Painting and Decorating" traten 13 junge Malerinnen und Maler bei der WorldSkills 2022 Special Edition in Bozen (Italien) gegeneinander an. Mit einem Vorsprung von 23 Punkten sicherte sich der Österreicher Christoph Pessl die Goldmedaille. Silber gingen an Nancy Maurille aus Frankreich und Wen-Te Fu aus Taiwan, die beide 720 Punkte erreichten. Eine Bronzemedaille wurde nicht vergeben

Ben-Luca Franzmann belegte den fünften Platz. 705 Punkte reichten dem von Bundestrainer Matthias List betreuten Rheinland-Pfälzer unterm Strich für eine Exzellenzmedaille. Thomas Nowell aus Großbritannien, Balint Czimmer aus Ungarn und Manuel Kofler aus Italien erhielten ebenfalls eine Medallion for Excellence. 

Quelle: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes/eigene Recherche

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: