Der Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" geht jetzt die zweite Runde.

Der Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" geht jetzt die zweite Runde. (Foto: © pat138241/123RF.com)

Mit guten Ideen durch den Corona-Winter

Die zweite Wettbewerbsrunde des Wettbewerbs "Heimspiel.Dortmund" ist jetzt gestartet.

Um von der Corona-Krise besonders hart getroffene Unternehmen zu unterstützen, lobt die Wirtschaftsförderung Dortmund erneut den Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" aus. Damit sollen Betriebe motiviert werden, geeignete Strategien und Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, mit denen sie durch den Winter kommen.

Zweite Runde im Wettbewerb

Die zweite Wettbewerbsrunde hat bereits begonnen. Bis zum 17. Februar 2021 können sich Unternehmen und Solo-Selbständige, die ihren Geschäftssitz in Dortmund haben bzw. deren überwiegende wirtschaftliche Betätigung in Dortmund erfolgt, bewerben. Dabei hat die Wirtschaftsförderung unter anderem Messebauer, Gastronomen (Caterer und Handwerksbetriebe mit angeschlossener Gastronomie), inhabergeführter Einzelhandel, Schausteller, Eventmanager und viele andere Branchen, die unter dem erneuten Lockdown leiden, im Blick. Für ihre Projekte können Betriebe um eine Kostenübernahme von maximal 10.000 Euro erhalten. Insgesamt stehen dafür aus dem Topf des Corona-Hilfsprogramms "Neue Stärke" rund eine Million Euro zur Verfügung.

Große Bandbreite der Bewerbungen

Über 100 Anträge wurden in der ersten Wettbewerbsrunde eingereicht. Die Bandbreite der eingereichten Ideen war enorm. Mit einer kurzfristigen und unkomplizierten Gewinnausschüttung konnten die Gewinner bereits direkt mit der Umsetzung ihrer geplanten Maßnahmen beginnen. Auch Dr. Thomas Doeker, Physiker, Hörgeräteakustiker, Augenoptikermeister und Inhaber der Firma A. Dornseifer e.K, in Dortmund ist auf den Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" aufmerksam geworden. Seine Idee: der Aufbau eines Online-Shops, um Uhren Schmuck und Kontaktlinsenpflegemittel anzubieten. Etwa zwei Stunden habe er gebraucht, um das Konzept zu erstellen und den Fragebogen auszufüllen. "Das war wirklich gut machbar", sagt Doeker. Die Förderung in Höhe von 6.500 Euro sei umgehend bei ihm eingegangen.
 
Bewerbung Zur Bewerbung müssen Unternehmen den Teilnahmeantrag ausfüllen und unterschrieben an Heimspiel.Dortmund@stadtdo.de schicken.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: