Anthony Sarpong ist Gast in der neuesten Folge von Handwerks Macher, dem Power People Podcast.

Anthony Sarpong ist Gast in der neuesten Folge von Handwerks Macher, dem Power People Podcast. (Foto: © Verlagsanstalt Handwerk/Kerstin Hojka)

Anthony Sarpong: Zuhören

Lebenslang zu lernen hat sich Anthony Sarpong auf die Fahne geschrieben. Der Sternekoch aus Meerbusch spricht in der neuen Folge von Handwerks Macher über die Chancen, die das Kochen bietet.

Sternekoch, Restaurantbesitzer und immer auf einer kulinarischen Reise, um neue Geschmäcker oder Rezepte kennenzulernen. Anthony Sarpong berichtet in der neuen Folge des Power People Podcasts mit Jessica Reyes über die vielen Erlebnisse, die ihm das Kochen schon ermöglicht hat.

Zuhören und lernen

Sein Motto ist Zuhören und von anderen lernen. In seiner Laufbahn lernte Anthony in weit über 20 verschiedenen Restaurants von deren Köchen. Dabei legt er nicht nur Wert darauf, sich abzuschauen, was diese besonders gut können, sondern auch, was nicht so gut läuft. Daraus lernt er kann es besser machen. Mit seiner langjährigen Erfahrung führt er seit 2014 sein eigenes Restaurant in Meerbusch. In Anthony's Kitchen gibt es bis auf wenige Ausnahmen kein Menü länger als ein paar Wochen, dann wird die Karte wieder komplett neu geschrieben.

So stellt er sich stets neuen kreativen Herausforderungen und entwickelt seine Küche weiter. Seit 2018 hat Anthony's Kitchen konstant einen Michelin Stern verliehen bekommen. 2021 kam der zweite, der grüne Michelin Stern für Nachhaltigkeit hinzu.

Anthony's World

Anthonys Bestreben, stets neue Lebensmittel und Rezepte kennenzulernen, treibt ihn an, nun die Welt zu bereisen. Über Märkte zu schlendern und von lokalen Köchen zu lernen.

In der Webserie Anthony's World begibt er sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise. Sein Ziel ist es, gemeinsam mit jungen Menschen das Land, die Küche und die Spezialitäten zu entdecken. Er möchte Köchen und Handwerkern zeigen, wie wichtig ihr Beruf für die Gesellschaft und für die Kultur des Kochens ist.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de