(Foto: © Enno Jäkel)

Im Rausch der Verwandlung

In der dritten Ausgabe zeigt die Ausstellung Kunst.Hand.Werk in der Rufffactory in Köln erlesene Objekte.

36 Profi-Gestalter unter einem Dach präsentiert die "Angewandte Kunst Köln" (AKK) am 16. und 17. März 2019 in der Kölner Rufffactory. Im Fokus der dritten Ausgabe der KUNST.HAND.WERK. stehen hochwertige Arbeiten von Kunsthandwerkern und Designern, die sich mit Blick auf Tradition und Innovation ganz der Kunst der Materialbearbeitung widmen.

Perfektion und Formensprache

Für Menschen, die handwerkliche Perfektion in Verbindung mit außergewöhnlicher Formensprache schätzen, bietet die AKK wieder Vielfalt pur: exklusiven Unikatschmuck aus sechzehn Kölner Goldschmieden, handgemalte Teppiche, stilvolle Couture und Accessoires für Frauen und Männer, massgefertigte Möbel aus heimischen Hölzern, außergewöhnliche Keramik, großformatige Leuchtobjekte für den Innenbereich sowie prämiertes Glas- und Papierkunst.  

Bodenkunst

Auch eine Live-Aktion ist im Angebot: Steinmetze fertigen vor Ort Entwürfe von Inschriften auf Papier an. Gern informieren die Produzenten über die Herstellungsprozesse ihrer Arbeiten. Ein Highlight der Schau ist die Bodenkunst von Ariane Hahn. Sie bemalt Teppiche in einer historischen Technik. Grundlage ihrer "floorcloth(e)s" ist schweres Segeltuch.

Schmuck im 3D-Druck-Verfahren

Fahrzeugdesign-Know-how nutzt Jutta Grote, um in einem komplexen 3D-Druck-Verfahren Formen für ihren Schmuck herzustellen, die manuell so nicht möglich wären. "Meine "Umbrello"-Ringe entwickle ich erst auf Papier und setze sie am Computer grafisch um", erläutert die Goldschmiedin. "Nach dem 3D-Druck der Gussform wird dann der Schirm des Rings gegossen." Seine Streben umfassen den Edelstein. Wie bei einem nicht komplett aufgespannten Schirm produziert die Form ein Spiel von Licht und Schatten. 


Angewandte Kunst Köln (AKK): KUNST.HAND.WERK.
2019 - Unikatmarkt
Samstag, 16. März 2019 und Sonntag, 17. März 2019
Öffnungszeiten: Samstag 11 – 20 Uhr, Sonntag 11 – 18 Uhr
Rufffactory, Marienstr. 71-73, 50825 Köln-Ehrenfeld
(KVB-Anfahrt: Linien 3 und 4, Haltestelle Leyendecker Str.)
Eintritt: 3 Euro
Weiterführende Informationen:angewandte-kunst-koeln

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: