Die Berufsmode Santoku des Berufsmodenanbieters Weitblick/Gottfried Schmidt ist cool und bequem. Miss Handwerk 2019, Priyanka Balamohan (r., mit Miss Handwerk 2016 Marie Simon)  war in der Kochshow "Handwerk kocht" begeistert von der Qualität und der Funktionalität.

Die Berufsmode Santoku des Berufsmodenanbieters Weitblick/Gottfried Schmidt ist cool und bequem. Miss Handwerk 2019, Priyanka Balamohan (r., mit Miss Handwerk 2016 Marie Simon) war in der Kochshow "Handwerk kocht" begeistert von der Qualität und der Funktionalität. (Foto: © SB-Candy-Event)

Berufsmode: Kollektion Santoku in der Kochshow "Handwerk kocht“

Der Berufsmodenanbieter Weitblick/Gottfried Schmidt vereint mit Zen-Ästhetik ein besonderes Aussehen und einer ausgewogenen Schnittführung ein besonderes Outfit für Restaurants und Hotels. Gezeigt wird die coole Kollektion in der neuen Kochshow für das Handwerk.

Die Kollektion Santoku zielt auf ein außergewöhnliches und besonderes Aussehen. Durch die unterschiedlichen Grundsätze der Zen-Ästhetik ist Santoku eine Team-Bekleidung der außergewöhnlichen Art. Sowohl asymmetrische als auch ausgewogene Schnittführungen bilden bei der Linie ein harmonisches Gleichgewicht. Die entsprechenden Farbwelten ermöglichen zudem ein Einkleiden in zeitlosem Design.

Die Kollektion Santoku vereint eine Zen-Ästhetik. Foto: © WEITBLICK | Gottfried Schmidt Die Kollektion Santoku vereint eine Zen-Ästhetik. Foto: © WEITBLICK | Gottfried Schmidt

Die Ergänzung durch farbliche Accessoires, wie Servicebinder, Krawatten oder Kopfbedeckungen machen den Auftritt eines Teams perfekt. So wird ein Einkleiden im Corporate Design des Restaurants oder des Hotels gewährleistet. Denn nicht nur ein zufriedenstellender Service ist ausschlaggebend, sondern auch ein gepflegter und attraktiver Look vor den Gästen trägt zu einem positiven Erscheinungsbild bei.

Besonderen Wert legt WEITBLICK | Gottfried Schmidt auf die Funktionalitäten der Berufskleidung. Zwar wird der Anspruch an ein modisches Design immer größer, doch auch die praktischen Details an der Kleidung dürfen nicht außer Acht gelassen werden. So ist die Kleidung industriewäschegeeignet. Weiterhin verfügt sie über wichtige Details, wie branchenspezifischen Taschen, die ein angenehmes Arbeiten ermöglichen.

Concept Kurzschürze

Die Schürze für Jedermann Foto: © WEITBLICK | Gottfried SchmidtDie Schürze für Jedermann Foto: © WEITBLICK | Gottfried Schmidt

In Ergänzung zur Denim Craft und Concept Kollektion von Weitblick bietet der Hersteller hochwertiger Workwear auch trendige Kurzschürzen für Servicekräfte in der Gastronomie an. Die Schürzen verleihen dem Träger nicht nur einen coolen Look. Sie eignen sich sowohl für die Hotellerie als auch für Cafés, Bars, Restaurants oder die Catering-Branche.

Viel Bewegungsfreiheit und ein Gefühl von Leichtigkeit

Wie der Name schon verrät, verschaffen die Kurzschürzen besondere Bewegungsfreiheit und ein Gefühl von Leichtigkeit. Denn die gerade mal 210 g/m² bzw. 250 g/m² leichten Schürzen sind beim Tragen kaum zu spüren. Dank der Unisex-Größen passen die Kurzschürzen Jedermann und die Bekleidung kann auch nach Wechsel der Aushilfskraft weiter eingesetzt werden.

Für den besonderen Hingucker lässt sich auch das Firmenlogo auf der Schürze durch Patch oder Einstickung anbringen. Das Service-Team von Weitblick steht hierfür mit seiner beratenden Funktion dem Kunden zur Seite.

Sie möchten mehr erfahren. Die Bäcker- und Konditormeisterin Priyanka Balamohan trägt in der Kochshow "Handwerk kocht" mit Sterneköchin Julia Komp die Berufsmode des Unternehmens. Ihr Fazit: Cool und sehr bequem.

Sie wollen mehr über die Kollektion Santoku erfahren? Hier geht es zu den weiteren Details der Unisex Schürzenreihe von Weitblick.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: