Beate Schäfer wird ab dem 1. Januar 2022 Präsidentin des Deutschen Textilreinigungs-Verbandes. Sie löst Friedrich Eberhard ab, der 14 Jahre lang das Amt des DTV-Präsidenten bekleidet hat.

Beate Schäfer wird ab dem 1. Januar 2022 Präsidentin des Deutschen Textilreinigungs-Verbandes. Sie löst Friedrich Eberhard ab, der 14 Jahre lang das Amt des DTV-Präsidenten bekleidet hat. (Foto: © DTV)

Beate Schäfer wird neue Präsidentin der Textilreiniger

Politik

Personalwechsel beim DTV: Am 1. Januar 2022 folgt Beate Schäfer als Präsidentin des Deutschen Textilreinigungs-Verbands auf Friedrich Eberhard, der nach 14-jähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl angetreten war. 

Auf ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung in Hamburg haben die Mitglieder des Deutschen Textilreinigungs-Verbandes (DTV) am 18. September 2021  turnusgemäß das Präsidium und die Verbandsspitze neu gewählt.

Die DTV-Mitglieder votierten einstimmig für die bisherige Vizepräsidentin Beate Schäfer als neue Präsidentin des Verbandes. Sie wird die Spitzenposition im DTV zum 1. Januar 2022 übernehmen. Bis zum 31. Dezember 2021 bleiben Friedrich Eberhard als Präsident und Beate Schäfer als Vizepräsidentin im Amt. 

Weitere Mitglieder des Präsidiums

Darüber hinaus wurden Henrik Bier (Waschbär GmbH, Mühlhausen), Reiner Heinrichs (MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG, Wiesbaden), Joachim Krause (CHMS GmbH & Co. KG, Rödental), Dr. Thomas Neyers (ALSCO Berufskleidungs-Service GmbH, Köln), Anja Seidel (Seidel GmbH, Garbsen), Holger Schäfer (Textilreinigung Holger Schäfer, Beverungen), Richard Sterr (Wäscherei-Reinigung Sterr & Achternbusch GbR, München) von den Mitgliedern einstimmig als weitere Präsidiumsmitglieder des DTV gewählt. 

Das neu gewählte Präsidium wird sich am 16. Dezember konstituieren. Auf dieser Sitzung werden dann auch der Vizepräsident und der Schatzmeister gewählt, so der DTV in einer Pressemitteilung. 

Dank an die Mitglieder

Beate Schäfer bedankte sich bei den Mitgliedern des DTV für das entgegengebrachte Vertrauen. "Es ist für mich ein Anfang und ein Aufbruch. Wir haben große Aufgaben vor uns im DTV." Als Beispiele nannte sie die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie Fach- und Arbeitskräftemangel.

Vor allem den weiblichen Teil der Verbandsmitgliedschaft wolle sie ermutigen, sich intensiv einzubringen und bot denjenigen, die noch Zweifel und Fragen haben an, die Unterstützung des Verbandes an.

Dank an Friedrich Eberhard

Beim scheidenden Verbandspräsidenten Friedrich Eberhard bedankte sich Beate Schäfer für die langjährige Arbeit. Er übergebe einen Verband in zukunftsgewandtem und bestens aufgestelltem Zustand, einen Verband, "der gleichzeitig hervorragende Dienstleistungen für seine Mitglieder anbietet, der die Herausforderungen der Zukunft tatkräftig anpackt und der in der gesamten Branche – von der kleinen Reinigung bis hin zum großen industriellen Textildienstleister fest verankert ist – und das nicht nur in Deutschland, sondern inzwischen auch in Europa."

Friedrich Eberhard, wurde in Ansprachen von ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke und dem ehemaligen DTV-Präsidenten Friedrich Habermeyer für seine zahlreichen Leistungen geehrt

Quelle: Deutscher Textilreinigungs-Verband

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de