Diplom-Ingenieurin (FH) Corina Reifenstein ist die neue Präsidentin der Handwerkskammer Cottbus.

Diplom-Ingenieurin (FH) Corina Reifenstein ist die neue Präsidentin der Handwerkskammer Cottbus. (Foto: © Studio 2.0 / HWK Cottbus)

Corina Reifenstein ist neue Präsidentin der HWK Cottbus

Politik

Corina Reifenstein ist neue Präsidentin der Handwerkskammer (HWK) Cottbus. Mit der Bauingenieurin steht erstmals eine Frau an die Spitze der südbrandenburgischen Kammer. Die 53 Jahre alte Unternehmerin kommt aus Spremberg.

Corina Reifenstein ist neue Präsidentin der Handwerkskammer (HWK) Cottbus. Mit der 53-jährigen Diplom-Ingenieurin und Unternehmerin aus Spremberg wählten die Mitglieder der Vollversammlung am Donnerstag, 2. Dezember, erstmals eine Frau an die Spitze des südbrandenburgischen Handwerks. Bäckermeister Peter Dreißig, der dieses Amt insgesamt zwanzig Jahre innehatte, wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Die Handwerkskammer vertritt die Interessen von 9.700 Betrieben.

"Ich werde meine ganze Kraft für das Amt als Präsidentin der Handwerkskammer Cottbus einsetzen. Voraussetzung dafür ist für mich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen, die für die weitere erfolgreiche Entwicklung des Handwerks in Südbrandenburg eine Verantwortung tragen. Nur im Team von Ehrenamt und Hauptamt lassen sich die Herausforderungen meistern", versicherte die neue Präsidentin.

Präsidentinnen: Mit Corina Reifenstein stehen nun drei Frauen an der Spitze einer Handwerkskammer. Die anderen sind Susanne Haus bei der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und Carola Zarth bei der Handwerkskammer Berlin. Insgesamt gibt es 53 Handwerkskammern in Deutschland.

Zukunftsaufgabe: Nachwuchs und Fachkräfte für das Handwerk gewinnen

Vorbild sei ihr Vorgänger, Bäckermeister Peter Dreißig. "Er hat das stabile Fundament geschaffen, auf dem ich den Bau fortsetzen kann." Reifenstein will sich der Gewinnung von Nachwuchs und Fachkräften für die Handwerksbetriebe widmen. "Dazu dienen unter anderem unsere Vorhaben BTZ-Nord und das Innovative Lernzentrum in Großräschen. Darüber hinaus wird der Strukturwandel unsere gesamte Kraft erfordern. Und gerade jetzt gilt es, die aktuellen Probleme der Pandemie zu mildern. Wir werden es meistern, wenn wir gemeinsam anpacken!", ist sich Corina Reifenstein sicher.

Zur Person Die 53-jährige Diplom-Ingenieurin (FH) Corina Reifenstein lebt in Spremberg, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Nach der Lehre als Baufacharbeiterin mit Abitur folgte das Ingenieurstudium für Bauwesen in Cottbus. 1991 begann sie als Projektingenieurin in der Terpe Bau GmbH arbeiten. Seit 2010 ist sie Geschäftsführende Gesellschafterin gemeinsam mit ihrem Mann, Maurermeister Bert Reifenstein. Das Unternehmen gehört zu den führenden Baufachbetrieben für Hoch- und Tiefbau in der Lausitz und beschäftigt 42 Mitarbeiter. Seit 2010 ist Corina Reifenstein Mitglied der Vollversammlung, seit 2016 war sie Vizepräsidentin der Handwerkskammer Cottbus.

Vizepräsidenten und Vorstand

Parkettlegermeister Ronny Wagner (l.) und Kraftfahrzeugtechnikermeister Karsten Drews (r.) mit Corina Reifenstein. Foto: © Marco ThierbachParkettlegermeister Ronny Wagner (l.) und Kraftfahrzeugtechnikermeister Karsten Drews (r.) mit Corina Reifenstein. Foto: © Marco Thierbach

Parkettlegermeister Ronny Wagner ist neuer Vizepräsident der Arbeitgeberseite und Kraftfahrzeugtechnikermeister Karsten Drews bleibt Vizepräsident für die Arbeitnehmer.

Ronny Wagner ist 56 Jahre alt, kommt aus Cottbus und ist Inhaber des Unternehmens Parkett Kutscher, Vollversammlungsmitglieder der Handwerkskammer und stellvertretender Obermeister der Parkett- und Bodenlegerinnung Nord-Ost.

Kraftfahrzeugtechnikermeister Karsten Drews ist seit 15 Jahren HWK-Vizepräsident. Der Werkstattmeister der Autohaus Cottbus GmbH engagiert sich seit 1996 in der Vollversammlung und vertritt dort die Interessen der Arbeitnehmer.

Peter Dreißig wird Ehrenpräsident

Peter Dreißig war 20 Jahre lang Präsident der Handwerkskammer Cottbus. Foto: © Foto Goethe/HWK CottbusPeter Dreißig war 20 Jahre lang Präsident der Handwerkskammer Cottbus. Foto: © Foto Goethe/HWK Cottbus

Die Vollversammlung ernannte Peter Dreißig zum "Ehrenpräsidenten der Handwerkskammer Cottbus". In den 20 Jahren seiner Präsidentschaft habe der Bäckermeister die Handwerkskammer zu dem Dienstleister Nummer Eins für das Handwerk ausgebaut, der sie heute ist.

"Von der Nachwuchsförderung bis zur Unternehmensnachfolge stand für ihn das Wohl des südbrandenburgischen Handwerks immer an erster Stelle. Dabei verankerte er das Traditionsbewusstsein neu und festigte den Zusammenhalt", heißt es.

Quelle: Handwerkskammer Cottbus

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: