Hendrik Wüst (M.) erhielt die Neujahrsbrezel des Verbands des Rheinischen Bäckerhandwerks zum ersten Mal.

Hendrik Wüst (M.) erhielt die Neujahrsbrezel des Verbands des Rheinischen Bäckerhandwerks zum ersten Mal. (Foto: © Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks)

Neujahrsbrezeln für Malu Dreyer und Hendrik Wüst

Politik

Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks übergab seine Neujahrsbrezeln traditionell an die Regierenden der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), und der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst (CDU), haben vom Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks die traditionelle Neujahrsbrezel erhalten.

Premiere für Wüst

Malu Dreyer (2. v. r.) beim Anschnitt der Neujahrsbrezel des Bäckerverbands. Foto: © Verband des Rheinischen BäckerhandwerksMalu Dreyer (2. v. r.) beim Anschnitt der Neujahrsbrezel des Bäckerverbands. Foto: © Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks

Während die Übergabe für Dreyer bereits eine liebgewordene Tradition geworden ist, war es für Wüst eine Premiere. Landesinnungsmeister Jörg von Polheim (Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks) und Landesinnungsmeister Jürgen Hinkelmann (Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe) überreichten ihm die frisch gebackene Neujahrsbrezel mit den besten Wünschen für das neue Jahr.

"Wir haben uns nicht versteckt"

Sie lobten die Arbeit der Landesregierung, aber auch das Durchhaltevermögen des Bäckerhandwerks. "Wir haben uns der Herausforderung gestellt, wir haben uns nicht versteckt, weder in der Politik noch im Bäckerhandwerk,“ so von Polheim.

Quelle: Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: