Anzeige

Neues Pixi-Heft erklärt Nachhaltigkeit im Handwerk

Ein neu erschienenes Pixi-Wissen-Heft soll jungen Lesern vermitteln, wie viel Verantwortung im Handwerk steckt.

 "Handwerk ist wesentlicher Teil dieser Gemeinschaft. Das neue Pixi Wissen zeigt, wie dieser Teil funktioniert und dass Handwerk weit mehr ist als die Erstellung von Produkten. Handwerk ist Nachhaltigkeit", sagt Reiner Nolten. Foto: © Rolf Göbels/WHKT
"Handwerk ist wesentlicher Teil dieser Gemeinschaft. Das neue Pixi Wissen zeigt, wie dieser Teil funktioniert und dass Handwerk weit mehr ist als die Erstellung von Produkten. Handwerk ist Nachhaltigkeit", sagt Reiner Nolten.

Wieso arbeitet das Handwerk nachhaltig? Was ist Nachhaltigkeit überhaupt? Und warum ist das wichtig? Diese und weitere Fragen beantwortet das neu erschienene Pixi-Wissen-Heft und soll der jungen Leserschaft vermitteln, wie viel Verantwortung im Handwerk steckt. Nicht nur durch seine umwelt- und ressourcenschonende Leistungserstellung, sondern auch wegen seiner hohen Ausbildungsbereitschaft, der Weitergabe von Wissen und Können an die jeweils nächste Generation, digitaler Technologien, der Meister- und Unternehmerqualifikation und vor allem dem Engagement im Ehrenamt – Handwerk heißt Zusammenhalt und Integration, heißt Miteinander und Verantwortung für morgen.

"Gerade in den Grundschulen wird zum Glück viel Wert darauf gelegt, Schülerinnen und Schülern bereits früh zu vermitteln, wie Gemeinschaft funktioniert und warum es sich lohnt, unsere Umwelt zu schonen",  so Reiner Nolten, Hauptgeschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT). "Handwerk ist wesentlicher Teil dieser Gemeinschaft. Das neue Pixi Wissen zeigt, wie dieser Teil funktioniert und dass Handwerk weit mehr ist als die Erstellung von Produkten. Handwerk ist Nachhaltigkeit." Den Grundschulen in NRW sind jeweils Musterexemplare des Pixi Wissen-Titels mit der Möglichkeit zur Bestellung weiterer Hefte zugegangen.

Das Heft kann per E-Mail über kontakt@whkt.de bestellt werden.

Text: / handwerksblatt.de

Leserkommentare

nach oben