(Foto: © Andrey Popov/123RF.com)

Corona-Hilfen: Auszahlung der Abschläge gestoppt

Die Abschlagszahlungen bei den Corona-Hilfen sind gestoppt. Betrüger sollen sich in einigen Fällen die staatlichen Hilfsgelder zu Unrecht erschlichen haben, meldet das Bundeswirtschaftsministerium.

Wie das Bundeswirtschaftsministerium meldet, besteht in einigen Fällen der Verdacht, dass unrechtmäßig staatliche Hilfsgelder bei den Corona-Hilfen erschlichen wurden.

Die zuständigen Stellen und strafrechtlichen Ermittlungsbehörden hätten bereits Ermittlungen aufgenommen. "Daher werden die Abschlagszahlungen derzeit einer Prüfung unterzogen und sind kurzfristig angehalten", steht in einer Stellungnahme auf der Internetseite, auf der man die Hilfsgelder beantragen kann. Die Abschlagszahlungen sollen aber "in Kürze wieder zur Verfügung stehen", heißt es weiter.

!!!! Update vom 12. März 2021: Die Abschläge für die Corona-Hilfen werden wieder ausgezahlt. Lesen Sie hier mehr

Die Bearbeitung und Auszahlung der Überbrückungshilfe II sowie der November- und Dezemberhilfen im regulären Fachverfahren durch die Bewilligungsstellen der Länder finden weiterhin statt.

Nähere Einzelheiten zu den Betrugsverdachtsfällen will das Ministerium angesichts der aktuell laufenden Ermittlungen nicht mitteilen.

"Es ist schade und bedauerlich, dass hier versucht wird, die Not unserer Unternehmen in der Coronakrise auszunutzen und sich die von vielen dringend benötigte staatliche Hilfe zu erschleichen", heißt es in der Stellungnahme.

Quelle: BMWi

Text: / handwerksblatt.de