Eine neue Technologie sagt Schweißgeruch bei T-Shirts den Kampf an.

Eine neue Technologie sagt Schweißgeruch bei T-Shirts den Kampf an. (Foto: © Livinguard)

Geruchsneutralisierende T-Shirts sagen Stinken den Kampf an

Schweißgeruch war gestern. Eine patentierte Technologie, die Bakterien und Viren unschädlich macht, verspricht Shirts, die auch bei längerem Tragen frisch bleiben.

Hinter der Innovation steckt das Schweizer Unternehmen Livinguard, das im Rahmen der weltweiten Corona-Pandemie vor allem durch seine wiederverwendbaren und selbstdesinfizierenden Masken bekannt geworden ist. Die selbstdesinfizierende Livinguard-Technologie macht Bakterien und Viren unschädlich und damit Shirts nicht nur für mehrere Tage hygienisch frisch, sondern nach Unternehmensangaben auch geruchsneutral. Neben weniger Geruchsbelästigung hat dies weitere Vorteile: Die Textilien müssen weniger häufig gewaschen werden, was außerdem Wasser, Energie und Waschmittel spart.

"Mit dem Tragen eines Livinguard-Shirts schützt man daher nicht nur sich selbst und die Umwelt, sondern sieht dabei auch noch gut aus, für ein Rundum-sorglos-Paket und den Schutz, den Sie verdienen", sagt Sanjeev Swamy, Gründer und CEO von Livinguard.

Bestens für Outdoor- und Arbeitskleidung geeignet

Aufgrund der Eigenschaften sieht das Unternehmen die Einsatzgebiete vor allem bei Outdoor- und Arbeitskleidung. Arbeitgeber können die Shirts bereits bei Bestellung mit Firmennamen und Logo versehen lassen. Zur Bekleidungslinie zählen T-Shirts und Poloshirts in sieben (Damen) bzw. sechs (Herren) verschiedenen Farben in den Größen XS – 3XL (Damen) und S – 3XL (Herren). Alle Shirts sind aus weicher Premium-Baumwolle gefertigt und verfügen über einen angenehmen Tragekomfort, gepaart mit Atmungsaktivität.

Technologie wissenschaftlich bestätigt

Die Livinguard-Technologie basiert darauf, auf textile Oberflächen eine positive Ladung auf molekularer Ebene aufzubringen, was dafür sorgt, dass Krankheitserreger wie Influenza- oder Gelbfieberviren, sowie auch SARS-CoV-2-Viren, inaktiviert werden. Diese antivirale Funktion ist wissenschaftlich bestätigt und funktioniert über stark positive Ladung. Alternative Lösungen auf Metallbasis werden beim Waschen schnell ausgespült und können umwelt- und gesundheitsschädlich sein. Die Livinguard-Textilien werden im Gegensatz dazu mit einer umweltschonenden Rezeptur veredelt, welche für Haut und Lunge unbedenklich ist.

Mehr Infos: Weitere Informationen auf livinguard.com.
Details zu den wissenschaftlichen Untersuchungen der Freien Universität Berlin und des ITA RWTH Aachen

Text: / handwerksblatt.de