Jürgen Karpinski (M.), Wilhelm Hülsdonk (r.) und Thomas Peckruhn bilden weiterhin das Führungstrio des ZDK. Im Rahmen der virtuellen Mitgliederversammlung wurden sie in ihren Ämtern als Präsident bzw. Vizepräsidenten wiedergewählt.

Jürgen Karpinski (M.), Wilhelm Hülsdonk (r.) und Thomas Peckruhn bilden weiterhin das Führungstrio des ZDK. Im Rahmen der virtuellen Mitgliederversammlung wurden sie in ihren Ämtern als Präsident bzw. Vizepräsidenten wiedergewählt. (Foto: © ProMotor)

Präsidium des Kfz-Verbands ZDK im Amt bestätigt

Betriebsführung

Jürgen Karpinski, Wilhelm Hülsdonk und Thomas Peckruhn sind in ihren Ämtern als Präsident bzw. Vizepräsidenten des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) bestätigt worden. 

Jürgen Karpinski bleibt Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Auch die Vizepräsidenten Wilhelm Hülsdonk und Thomas Peckruhn wurden mit überwältigender Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt, so der ZDK in einer Pressemitteilung. Neuer Schatzmeister ist Michael Kraft. Er folgt auf Dr. Harry Brambach, der nicht erneut kandidierte. 

Wieder in den 18-köpfigen ZDK-Vorstand gewählt wurden Johann Gesthuysen, Arne Joswig, Michael Kraft, Frank Mund, Hans Werner Norren, Albert Vetterl, Stefan Vorbeck, Dirk Weddigen von Knapp, Arnulf Winkelmann und Michael Ziegler. Nunmehr als ordentliches Vorstandsmitglied gewählt wurde Peter Börner, bisher kooptiertes Mitglied.

Neu im ZDK-Vorstand dabei sind Johann Bader, Detlef Peter Grün, Helmut Peter und mit Petra Wieseler die erste Frau in diesem Gremium. Sie folgen auf Andreas Tröger, Bruno Kemper, Holger Schade und Dr. Harry Brambach, die nicht erneut kandidierten.

Aufgrund der Covid 19-Pandemie hat die Mitgliederversammlung erstmals in der 111-jährigen Verbandsgeschichte virtuell als Online-Stream stattgefunden. 

Quelle: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: