Die Initiative "Sommer der Berufsausbildung" will möglichst viele junge Menschen für eine duale Ausbildung gewinnen. Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung werben dafür unter dem Hashtag #AusbildungSTARTEN.

Die Initiative "Sommer der Berufsausbildung" will möglichst viele junge Menschen für eine duale Ausbildung gewinnen. Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung werben dafür unter dem Hashtag #AusbildungSTARTEN. (Foto: © Antonio Guillem/123RF.com)

"Sommer der Berufsausbildung" wirbt für duales Erfolgsmodell

Bildung

Von Juni bis Oktober werben die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung für die duale Ausbildung. Trotz Corona sollen möglichst viele junge Menschen den Berufsstart in einem Betrieb beginnen können.

"Die duale Ausbildung bietet jungen Menschen gerade in diesen ungewissen Zeiten einen guten Start in zukunftssichere und anspruchsvolle Berufe mit hervorragenden Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten", ist Hans Peter Wollseifer überzeugt. Als Beispiele nennt der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Zukunftsfelder wie die Energie- und Mobilitätswende, den Wohnungsbau, Smart Home und den Gesundheitsbereich.

Lust auf Ausbildung machen

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer Foto: © ZDH/SchueringZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer Foto: © ZDH/Schuering

Ein Pluspunkt der dualen Ausbildung sei die persönliche Betreuung während der Ausbildung, die für Jugendliche gerade nach den Kontakteinschränkungen der Pandemie eine attraktive Perspektive und Unterstützung darstellt. "Gemeinsam wollen wir mit dem ‚Sommer der Berufsbildung‘ jungen Menschen Lust auf Ausbildung machen, ihnen Sicherheit geben und Zukunftsängste nehmen und ihnen helfen, eine für sie passende Ausbildung zu finden." 

Der ZDH vertritt den Wirtschaftsbereich Handwerk in der "Allianz für Aus- und Weiterbildung". Gemeinsam wollen alle Partner im Rahmen der Initiative "Sommer der Berufsausbildung" zwischen Juni und Oktober bei jungen Menschen und Betrieben für das Erfolgsmodell der dualen Berufsausbildung werben. Geplant sind Themenaktionstage sowie eine breite Auswahl an Veranstaltungen. Damit sollen die vielfältigen Unterstützungsangebote der Allianz-Partner bekannter gemacht werden.

Quelle: Allianz für Aus- und Weiterbildung

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: