Handwerk

Das Land Nordrhein-Westfalen sucht innovative Handwerksbetriebe. Die Bewerbung zum "Innovationspreis Handwerk" ist noch bis zum 20. September möglich. (Foto: © Dmitriy Shironosov/123RF.com)

Preis fürs Handwerk der Zukunft

Zum ersten Mal wird in Nordrhein-Westfalen der "Innovationspreis Handwerk" ausgelobt. Bewerbungen sind bis zum 20. September möglich.

Mit innovativen Produkten und Verfahren machen sich viele Handwerksbetriebe in Nordrhein-Westfalen fit für die Zukunft. Die besten Ideen würdigt das Wirtschafts- und Digitalministerium nun erstmals mit dem "Innovationspreis Handwerk" des Landes Nordrhein-Westfalen. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis wird an einen herausragenden Betrieb mit weniger als zehn Beschäftigten vergeben sowie an ein Unternehmen mit mindestens zehn Mitarbeitern. Bewerben können sich Unternehmen aus dem Kammerbezirk Dortmund mit Produkten oder Dienstleistungen, neuen oder wesentlich verbesserten Produktions- oder Vertriebsmethoden, Organisationsmethoden im Hinblick auf geschäftliche Prozesse sowie Arbeitsorganisationen und Unternehmensbeziehungen nach außen. Bei den Bewerbungen werden der Neuigkeitswert für die Wirtschaft und Branche genauso betrachtet wie die ökonomische Verwertbarkeit der Innovation und die betriebliche und außerbetriebliche Wirkung.

 

Bewerbung: Einsendeschluss für die Unterlagen ist Freitag, 20. September. Die Bewerbungen können per E-Mail eingereicht werden: innovationspreis@whkt.de 
Rückfragen: Bei Fragen zum "Innovationspreis Handwerk" hilft Wolfgang Diebke, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) bei der Handwerkskammer Dortmund gerne weiter. E-Mail: wolfgang.diebke@hwk-do.de Tel.: 0231/5493409
Hintergrund: Weitere Infos rund um den "Innovationspreis Handwerk" gibt es online hier.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de