Foto: © Ford

Fahrzeugeinrichtungen: Alles auf einen Griff

Werkzeuge, Schrauben, Dichtungen: Mit der individuellen Einrichtung Ihres Nutzfahrzeugs bleibt alles am richtigen Platz.

Die meisten Handwerker brauchen Werkzeug und Material an Bord ihres Fahrzeugs. Besonders ärgerlich ist es, wenn etwas fehlt. Dann müssen Mitarbeiter noch einmal zurückfahren, und das kostet Zeit und Geld. Wer sein Fahrzeug mit professionell eingebauten Schränken und Schubladen ausstattet, kann mehr Material transportieren – und weiß, wo sich die Werkzeuge befinden. Lösungen bietet beispielsweise ORSYmobil Fahrzeugeinrichtungen an: Handwerker können sich ihre Einbauelemente so zusammenstellen, wie sie es brauchen. So baut ORSYmobil Fahrzeugeinrichtungen auf Wunsch eine Werkbank ein. In den Schubladen und Boxen lassen sich Werkzeuge sicher transportieren. Auch das Unternehmen Bott baut den Ford Transit so um, dass er sich den Ansprüchen anpasst. Dafür werden verschiedene Materialien kombiniert, damit das Fahrzeug leicht bleibt. Weitere Informationen finden Sie unter ford.de/umbauloesungen

Kraftstoffverbrauch (l/100km) und CO2-Emissionen (g/km) nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung für die PKW-Modelle: 7,7 (innerorts); 6,5 (außerorts); 7,1 (kombiniert); CO2-Emissionen 183 g/km (kombiniert). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung – Pkw-EnVKV.

Technische Details

  • Sortimo bietet über das Service-Line-Paket hinaus weitere Module für die Ford Nutzfahrzeuge an. Sortimo steht für eine große Sortimentsbreite und -tiefe bei geringem Gewicht durch Leichtbauweise.
  • ORSYmobil Fahrzeugeinrichtungen verbaut Schubladen ohne Griffe oder Knöpfe. Stattdessen gibt es Griffleisten, die sich komfortabel bedienen lassen.
  • Bott verbaut Stahlbleche und Aluminium. Dadurch wird die Konstruktion stabil und langlebig, bleibt aber trotzdem leicht.
  • Alle drei Partner bieten unterschiedliche Module für Ford Nutzfahrzeuge an. Hierzu zählen auch verschiedenste Ladungssicherungssysteme.

Foto: © Ford

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: