Der Blumenkorso wird auf seinem Weg nach Haarlem wieder hunderttausende von Zuschauern begeistern. (Foto: © Veranstalter)

Der Blumenkorso wird auf seinem Weg nach Haarlem wieder hunderttausende Zuschauer begeistern. (Foto: © Veranstalter)

Prächtige Tulpenfeste an der Nordsee

Das niederländische Seebad Noordwijk gilt als der "Blumenbadeort Europas" und feiert den blühenden Frühling mit drei außergewöhnlichen Veranstaltungen.

Der 18 Kilometer lange Sandstrand und das riesige Dünengebiet sind die Aushängeschilder des einstigen Fischerdorfes Noordwijk in der Provinz Südholland, das sich im 19. Jahrhundert – auch durch viele deutsche Besucher – zum beliebten Seebad mauserte. Malerisch gelegen zwischen Amsterdam und Den Haag, ist Noordwijk aber auch als Zentrum der Bollenstreek, der Blumenzwiebelgegend, bekannt und gilt als der "Blumenbadeort Europas".

Am Anfang war die Hausse

 media filer public 09 90 099066c1 567d 4e97 b909 edbc60167b82 160419lt3167Jedes Jahr im Frühling huldigt die 26.000-Seelen-Gemeinde ihrer Verbundenheit besonders zu einer Blume, der Tulpe. Die stammt ursprünglich aus den Bergregionen zwischen der heutigen Türkei und China, doch schon im späten 16. Jahrhundert brachte der berühmte Botaniker Carolus Clusius (1526–1609) die ersten Tulpenzwiebeln in die Niederlande. Der Beginn einer einzigartigen Erfolgsgeschichte, denn schon bald entstand ein schwunghafter Handel mit den allseits beliebten Tulpenzwiebeln, die zwischen 1634 und 1637 in einer regelrechten Hausse gipfelte: Seinerzeit wurden für einige "Tulipa", so der wissenschaftliche Name, mehr als 1000 Gulden bezahlt, eine unvorstellbare Summe!

Die Tulpe als Zeichen der Liebe und Zuneigung

svdv20160423 684Den Run auf die Tulpen, die als exotisch, exklusiv und dekorativ galten, hatten besonders die Exemplare mit farbig geflammten Blüten ausgelöst. Niemand ahnte, das es sich um eine Virus-Erkrankung der Planzen handelte. Nach einem großen Börsencrash im Jahr 1637 war die "Tulpenmanie" abrupt zu Ende, der Handel mit den beliebten Zwiebeln verlief wieder in geordneten Bahnen. Heute sind die Niederlande der mit Abstand weltweit größte Tulpenproduzent, die Tulpe gilt für viele als Zeichen der Liebe und Zuneigung.

So gedenkt Noordwijk der optischen Ikone der Niederlande mit zahlreichen Veranstaltungen, die sich durch jedes blühende Frühjahr ziehen, in denen sich Besucher an den farbenfrohen Blumenfeldern erfreuen. Höhepunkt ist sicherlich der so genannte "Blumenkorso", der am 22. und 23. April durch die Straßen des Küstenstädtchens bis ins rund 40 Kilometer nördlich gelegene Haarlem zieht. Erstmals im Jahr 1947 ausgerichtet, ist das duftende Blütenspektakel eine der größten Folklore-Veranstaltungen der Niederlande.

Auf duftenden Blumenwagen bis nach Haarlem

svdv20160422 175Schon am Freitagabend werden die prächtig mit Hyazinthen, Tulpen und Narzissen geschmückten Wagen am Noordwijkerhout illuminiert präsentiert und entsprechend bestaunt. Am Samstagmorgen, den 22. April, um 9.30 Uhr starten die ersten der 20 Prunkwagen vom Noordwijksen-Boulevard in Richtung Haarlem. Entlang der Strecke erfreuen sich bis zu einer Million Besucher an den kunterbunten wie duftenden Wagen, die dieses Jahr das Thema "Dutch Design" illustrieren und von zahlreichen Musikgruppen begleitet werden. Ihr Ziel Haarlem erreichen sie gegen 21.30 Uhr, am folgenden Sonntag kann man die Blumenwagen an der Gedempte Oude Gracht/Nassaulaan besichtigen. Begleitet wird der Blumenkorso auch von rund 30 reich geschmückten Luxus-Autos.

Oltimer-Rallye endet in Noordwijk

AutoApropos Autos – einzigartig ist auch die "Tulpenrallye" (7. bis 13. Mai), die seit nunmehr 62 Jahren in Noordwijk endet. Die älteste, größte und bekannteste Veranstaltung der Niederlande rund um klassische Autos beginnt dieses Jahr am 7. Mai im italienischen Saint-Vincent im Aostatal. Bis zur Abschluss-Veranstaltung auf dem Königin-Wilhelmina-Boulevard am 13. Mai werden die Teilnehmer mit ihren vor 1972 gebauten Oldtimern - darunter Klassiker wie Lancia, Porsche, Alfa Romeo, Jaguar, Bentley und viele mehr – rund 2515 Kilometer durch Italien, Schweiz, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Belgien und schließlich die Niederlande zurückgelegt haben.

Unbedingt anschauen sollte man sich den traditionellen wie spektakulären Endspurt auf dem bereits genannten Königin-Wilhelmina-Boulevard, der sich am 13. Mai in eine echte Rennstrecke verwandelt. Die Aufgabe: Die Teilnehmer müssen so schnell wie möglich eine Strecke von zwei Mal 125 Meter zurücklegen – spannende Rennsituationen sind bei freiem Eintritt garantiert. Und egal ob Gewinner oder Verlierer, alle Teilnehmer bekommen am Ende natürlich einen Tulpenstrauß und nehmen an dem Abschlussfest im "Grand Hotel Huis ter Duin" teil.

Einblicke in private Gärten

Ein wenig privater geht es dagegen bei dem charmanten gärtnerischen Treiben "Markt unter den Linden" (10. und 11. Juni) auf dem Lindenplein (Lindenplatz) und der Voorstraat zu. Kulinarische Delikatessen warten auf Abnehmer - ebenso wie Blumen und andere Erzeugnisse des Gartens und des Landlebens. Ein weiterer Höhepunkt: Zahlreiche Noordwijker Garteninhaber laden in ihre prächtige Gärten ein und bieten ihren Besuchern unvergessliche Einblicke in die private niederländische Gartenkunst. Kunst- und Musikveranstaltungen ergänzen den prächtigen Noordwijker Reigen.

Die Niederlande sind der weltweit größte Produzent von Tulpenzwiebeln. Das Gebiet umfasst 10.000 Hektar, von dem jährlich 4,2 Milliarden Blumenzwiebeln stammen. Etwa die Hälfte davon wird ins Ausland exportiert. Die andere Hälfte bleibt in den Niederlanden, um sie vor allem im Winter als Schnittblume zum Blühen zu bringen. Es gibt fast 2.000 verschiedene Sorten im kommerziellen Maßstab. Jährlich kommen rund 100 neue Sorten hinzu.

Mehr Infos
zu Noordwijk.

Veranstaltungen
Blumenkorso, 22. und 23. April 2017
Tulpenrallye, 7. bis 13. Mai 2017, Abschlussveranstaltung am 13. Mai in Noordwijk
Markt unter den Linden, 10. und 11. Juni 2017 (Sa.: 10 - 17 Uhr, So.: 11 - 17 Uhr)

 media filer public 93 2b 932b1924 5400 479b abe2 c83b7f230f46 160502lt0116Ausflugs-Tipp
Keukenhof: Der größte Blumenpark der Welt hat vom 23. März 2017 bis 21. Mai 2017 geöffnet, Email: info@keukenhof.nl. Stationsweg 166A, 2161 AM Lisse.

Fahrradfahren
Das Fahrrad einpacken, Noordwijk als Start- und Zielpunkt bestimmen und sich auf eine Fahrradtour durch die Dünen und die blühenden Blumenfelder begeben. Im Frühling zeigen bis Ende Mai jede Woche neue Felder ihre Blumenpracht, darunter Krokusse, Narzissen, Hyazinthen und natürlich Tulpen. Im Besucherzentrum Noordwijk (De Grent 8) sind kostenlose Pläne für Frühlings-Radtouren erhältlich.

Alle weiteren Infos zu den Niederlanden.

Text: Jürgen Ulbrich; Fotos: © Veranstalter, Keukenhof.nl

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: