So viel Geld gibt es für den Auslandsaufenthalt

Als Azubi für elf Wochen nach Portugal oder als Ausbilder für ein paar Tage beim Partnerbetrieb den Auslandsaufenthalt vorbereiten? Ein Mobilitätsrechner spuckt schnell aus, wie viel Zuschüsse es gibt.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Berufserfahrung im Ausland sammeln
Ein Auslandsaufenthalt kann ganz schön ins Geld gehen. Mithilfe des Mobilitätsrechners der NA BIBB wissen Auszubildende, Gesellen, Meister, Ausbilder und Berufsschullehrer, wie viel Zuschüsse sie bekommen; Foto: © catherinelprod/123RF.com

Mit dem Mobilitätsrechner der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) können Lernende in der Berufsbildung und das Bildungspersonal in der Berufs- und Erwachsenenbildung in drei Schritten ermitteln, wie viele Förderzuschüsse sie für Aufenthalt, Fahrtkosten und Organisation des Mobilitätsprojektes erhalten.

 

 

Diese richten sich nach dem Zielland, der Distanz zum Zielland und der Anzahl der Teilnehmenden sowie nach dem Antragsjahr, in dem ein Projekt beantragt wird. Der Mobilitätsrechner bietet Unterstützung für die Antragsrunde 2018 bei der Berechnung von Lernaufenthalten im Bereich Mobilität in der Berufs- und Erwachsenenbildung.

Text: Bernd Lorenz
Foto: © catherinelprod/123RF.com

Leserkommentare

nach oben



 

Schön, dass Sie zurück sind!
Möchten Sie auf dieser Seite weiterlesen? Oder interessieren Sie sich für die neuesten Artikel auf unserer Startseite?
Zur Startseite
Weiterlesen