Dank des sogenannten EasySwap-Systems lassen sich die Aufbauten des Able XT schnell austauschen

Dank des sogenannten EasySwap-Systems lassen sich die Aufbauten des Able XT schnell austauschen (Foto: © Tropos Motor Europe GmbH)

Tropos: Able XT ergänzt ST

Der neue Able XT ist ein elektrisches Nfz mit bis zu 260 Kilometer Reichweite. Und in nur wenigen Minuten ist der Able von einem Nutzfahrzeug mit Pritsche oder Plane in einen geschlossenen Lieferwagen mit Kofferaufbau umgewandelt.

Tropos gehört nicht zu den Markennamen, die man mit einem Fahrzeug in Verbindung bringt, aber sich selbst tatsächlich als Elektronutzfahrzeughersteller definiert. Hinter Tropos Motors Europe GmbH, so der vollständige Name, steckt ein Tochterunternehmen der Mosolf Gruppe, die zu den führenden Technik- und Logistikdienstleistern im Automotive-Bereich zählt und sich der Fahrzeugklasse L7e-CU widmet, die für den Gütertransport gedacht ist.

Im letzten August hat Tropos mit dem Able XT einen neuen Elektrotransporter auf den Markt gebracht, der dank Lithium-Ionen-Batterie bis zu 260 Kilometer emissionsfrei fahren kann. Zwei Versionen gibt es, zu denen Interessenten unterschiedliche Aufbauten ordern können.

"Das Besondere an unseren emissionsfreien Elektronutzfahrzeugen sind ihre kompakten Maße in Kombination mit der größten Ladefläche ihrer Klasse", sagt Markus Schrick, Geschäftsführer von Tropos. "Damit können sie zwei Europaletten und eine Gerätebox auf der Pritsche mitnehmen, die Kofferaufbauten fassen bis zu 4,5 Kubikmeter." Dank einer Breite von nur 1,40 Metern hat das Fahrzeug einen kleinen Wendekreis und kann daher universell eingesetzt werden. Vor allem dort, wo sonst übliche Fahrzeuge wegen ihrer Maße nicht hinkommen.

Neuer Able XT mit deutlich höheren Reichweiten

Der Able XT erweitert die bisherigen Modelle, die aus dem Able ST bestand. Der Unterschied zum ST besteht in den "für Europa homologierten Lithium-Ionen-Varianten und kann damit deutlich höhere Reichweiten bieten", so Schrick. Mit dem Modell richtet sich Tropos an Kommunen, kommunale Unternehmen und Gewerbetreibende. Je nach Anspruch kann der neue Able XT mit einem oder zwei Batteriepacks ausgestattet werden und im Bestfall 260 Kilometer weit fahren. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h. Der Verbrauch der Stromer liegt bei 12,8 kWh und hat die Effizienzklasse A+. Die Aufladung der Batterie erfolgt an einer handelsüblichen Haushaltssteckdose.

Eine Besonderheit hat das Modell: Dank des EasySwap-Systems lässt sich der Elektrotransporter in nur wenigen Minuten von einem Nutzfahrzeug mit Pritsche oder Plane in einen geschlossenen Lieferwagen mit Kofferaufbau umwandeln. Da sich der Able XT die Plattform mit dem Able ST teilt, sind die Aufbauten identisch und können auch untereinander gewechselt werden. Zudem lässt sich das Fahrzeug dank der von Tropos entwickelten Databox mit den unterschiedlichsten digitalen Anwendungen vernetzen, zu denen etwa Fleet Management, Internet of Things (IoT), Predictive Data Hubs oder Transport as a Service zählen.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: