Eine Flut von E-Autos wird 2020 den Markt überschwemmen.

Zahlreiche Elektrofahrzeuge werden 2020 auf den Markt kommen. (Foto: © sopotniccy/123RF.com)

Elektrofahrzeuge: Alle Stromer auf einen Blick

Elektromobilität sorgt in Deutschland für Furore. Die Autohersteller buhlen mit ihren E-Autos um die Gunst der Kunden. Die folgenden Tabellen geben Ihnen einen Überblick über alle aktuellen Elektrofahrzeuge.

Die Marktübersicht enthält alle aktuell auf dem deutschen Markt verfügbaren Elektrofahrzeuge – die Kunden jetzt schon bei den Anbietern bestellen können. In den Medien haben nicht zuletzt durch die IAA in Frankfurt im Pkw-Bereich Modelle für Furore gesorgt, obwohl sie noch nicht verfügbar sind. 

PDF-Downlad: Alle aktuellen Stromer-Nutzfahrzeuge – alle Hersteller, alle Preise

Neue E-Modelle für 2020 angekündigt

Aktuelle Marktübersicht Stomer-PKW Foto: © DHB
Aktuelle Marktübersicht Stomer-PKW Foto: © DHB

Ein Beispiel dafür ist die neue ID.3-Familie von Volkswagen, das erste Modell, das die Wolfsburger als reines Elektroauto konzipiert haben. Drei Batteriegrößen sind vorgesehen: 45, 58 oder 77 kWh, aber mehr als eine Registrierung für die erste Edition ist derzeit nicht drin. Auch weitere Hersteller haben neue Elektro-Modelle angekündigt – aber mit Verweis auf das Jahr 2020.  

PDF-Download: Alle aktuellen Stromer-Pkw – alle Hersteller, alle Preise

Elektroautos stehen in Startlöchern

Aktuelle Marktübersicht Stromer-Nutzfahrzeuge Foto: © DHB
Aktuelle Marktübersicht Stromer-Nutzfahrzeuge Foto: © DHB

Werden alle Ankündigungen tatsächlich Realität, kommt im kommenden Jahr eine Flut von neuen Stromern auf den Markt. Das gilt gleichermaßen für Pkw und Nutzfahrzeuge. Ein Beispiel aus dem Nutzfahrzeug-Bereich ist der Ducato.

Beim gelisteten Ducato handelt es sich um einen Umbau durch emovum, Fiat selbst bringt 2020 den neuen Ducato in einer elektrifizierten Variante auf den Markt. Die Marktübersicht wird daher auf handwerksblatt.de laufend aktualisiert. Die Angaben stammen alle von den Herstellern und haben den Stand 1. Oktober 2019.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: