Handwerksblatt Logo

Anzeige

Im Interview: Ernst Wölke

Von 2011 bis 2018 war Ernst Wölke Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dortmund. Im Interview spricht er über seine Vergangenheit und seine Zukunft.

Ernst Wölke war von 2011 bis 2018 Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dortmund. Foto: © HWK Dortmund
Ernst Wölke war von 2011 bis 2018 Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dortmund.

Geburtsdatum und -ort:

Geboren am 7. Juni 1953 in Dortmund.

Welche Ausbildung haben Sie absolviert?

Ich habe Politische Wissenschaften studiert, dazu gehören politische Ökonomie / Wirtschaftswissenschaften, politische Theorie/Philosophie sowie Komparatistik/vergleichende Staatenlehre. Schwerpunkt meines Studiums war die Interessensdurchsetzung in einem pluralistischen Gesellschaftssystem. Zudem habe ich journalistische Kompetenzen erworben. Zum einen während eines Teilstudiums der Kommunikationswissenschaften, zum anderen – ganz praktisch – als freier Mitarbeiter in mehreren Kreis- und Lokalredaktionen der WAZ und der Pressestelle der Uni Dortmund. Außerdem kann ich eine Ausbildung zum Organisationsprogrammierer vorweisen.

Wie sind Sie zum Handwerk gekommen?

Die Handwerkskammer Dortmund suchte 1984 einen Pressereferenten. Da habe ich mich beworben.

Von wann bis wann waren Sie Hauptgeschäftsführer Ihrer Kammer?

Dieses Amt habe ich von 2011 bis 2018 bekleidet, davor war ich 14 Jahre lang Stellvertretender Hauptgeschäftsführer.

Haben Sie ein Vorbild?

Nein, kein spezielles, das ist zumeist zu viel Verklärung. Es gibt aber eine Reihe von Menschen, die mich durch vorbildliche Aufgabenerfüllung und gewinnendes, souveränes Auftreten beeindruckt haben.

 

Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Julia Heinrich-Oppermann
Unternehmensführung 
Gesellen und Meister als Botschafter in Schulen
Der jüngste HWK-Hauptgeschäftsführer hat über die Attraktivität von Handwerksberufen promoviert. Neben Schülern will er auch Eltern verstärkt ansprechen und so Auszubildende für das Handwerk gewinnen.
Foto: © Mark Bowden/123RF.com
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
Früher an später denken
Früher an später denken: Veranstaltung zur Nachfolge im Familienunternehmen am 7. Mai in Dortmund.
Foto: © Dmitriy Shironosov/123RF.com
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
Bildungsstätten immer am Puls der Zeit halten
Die HWK Dortmund begrüßt die Verdoppelung von Landesmitteln zur Modernisierung von Überbetrieblichen Bildungsstätten (ÜBS).
Foto: © sergign/123RF.com
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
KH Herne: Neue Gebührenordnung
Im Bezirk der Kreishandwerkerschaft Herne gilt eine neue Gebührenordnung.
Foto: © mariok/123RF.com
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
Diesel-Fahrverbote hätten drastische Folgen
Das Thema Diesel-Fahrverbote hat Handwerksunternehmer stark verunsichert. Sollte ein Austausch der Fahrzeuge nötig sein, wäre dies für 42 Prozent existenzgefährdend. So das Ergebnis einer Sonderumfrage.
Foto: © HWK Dortmund
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
Geschäftsklima: Außerordentlich gut
Dem Handwerk in der Region geht es anhaltend gut. Spitzenwerte gibt es weiterhin im Bauhaupt- und Ausbaugewerbe.

Leserkommentare

nach oben