Bei der EM 2016 in Polen wurde die Handballnationalmannschaft Europameister.

Bei der EM 2016 in Polen wurde die Handballnationalmannschaft Europameister. (Foto: © Maciej Gillert/123RF.com)

Handwerk ist offizieller Partner des Deutschen Handballbundes

Betriebsführung

Sportlich ins neue Jahr: Zum Start der Handball-Europameisterschaft (9. bis 26. Januar) meldet das Handwerk die offizielle Partnerschaft mit dem Deutschen Handballbund (DHB). Es gebe viele Gemeinsamkeiten wie Einsatz, Technik und Teamgeist.

Das Handwerk ist jetzt offizieller Partner des Deutschen Handballbundes (DHB). Handball und Handwerk verbinde viele Gemeinsamkeiten, erklärte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke bei der Präsentation der Kooperation. "Mit Einsatz, Technik und Teamgeist streben beide nach Höchstleistung", so Schwannecke.

Bodenaufkleber in den Torkreisen bei Heim-Länderspielen

Bei allen Heim-Länderspielen des Deutschen Handballbundes wird das Handwerk ab sofort Präsenz zeigen, unter anderem mit Bodenaufklebern in den beiden Torkreisen.

So auch beim jüngsten Spiel gegen EM-Teilnehmer Island Anfang Januar in Mannheim. Den wichtigen Test vor dem Start der Europameisterschaft gewann die Handballnationalmannschaft klar. Die EM wird vom 9. bis 26. Januar in Österreich, Schweden und Norwegen ausgetragen. 

Förderer der jüngsten Nachwuchs-Nationalmannschaften

Foto: © Handwerk.deFoto: © Handwerk.de

Wichtigste Grundlage sei aber im Handball wie im Handwerk eine hervorragende Ausbildung. Diese Ausbildung lege im Handwerk genau wie im Handball-Sport die Basis für den Erfolg "und macht aus jungen Menschen starke Persönlichkeiten". Ein wichtiges Anliegen der Kooperation des Handwerks mit dem DHB sei daher das Thema Nachwuchsförderung.

Als DHB-Jugendförderer ist das Handwerk nun mit seinem Logo auf den Trikots der weiblichen U15/16-Nationalmannschaft und der männlichen U16/17-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes präsent.

Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes, bestärkt das: "Den Handball und das Handwerk vereint in der Nachwuchsarbeit vor allem eins: das Ziel, junge Leute gut auszubilden und für höhere Aufgaben zu entwickeln. Daher passt diese Partnerschaft ideal."

Quelle: ZDH

Auch auf regionaler Ebene finden attraktive Sportwettkämpfe statt, bei denen Handwerksbetriebe im Ort oder der Region auf sich aufmerksam machen können. Betriebe, die sich für Sportmarketing interessieren, finden bei der Imagekampagne des Handwerks fertige Motive und Logos im Werbemittelportal.

Die Broschüre "Leitlinien Sportmarketing für Betriebe" erläutert, was man als Sponsor beachten muss.

Text: / handwerksblatt.de