(Foto: © BWP)

Weg vom Gas: Neue Förderung für Handwerksbetriebe

Betriebsführung

Die NRW-Bank unterstützt mit der "Weg vom Gas"-Förderung ab sofort Handwerksbetriebe und andere kleine Unternehmen bei der Umstellung von Erdgas auf alternative Energien.

Die NRW.Bank hat heute (2. November) ein neues Angebot für Handwerksbetriebe des produzierenden Gewerbes und andere kleine Firmen in Nordrhein-Westfalen zur Umstellung von Erdgas auf erneuerbare Energien und klimaneutrale Prozesse gestartet.

Die "Weg vom Gas"-Förderung richtet sich an Firmen mit bis zu 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Programm ist eine Variante des NRW.Bank-Universalkredits und bietet zinsgünstige Darlehen bis zwei Millionen Euro und einen zusätzlichen Tilgungsnachlass von 30 Prozent der Darlehenssumme von (maximal 200.000 Euro).   

Zitat "Gerade auch kleine Unternehmen kommen in der Gaskrise zunehmend an ihre Belastungsgrenze. Um den Kostendruck nachhaltig zu senken und mehr Planungssicherheit zu bekommen, müssen sich die Betriebe unabhängiger von fossilen Brennstoffen machen", sagt Eckhard Forst, Vorsitzender des Vorstands der NRW.Bank. "Das gelingt langfristig nur durch den Umstieg auf erneuerbare Energien.

Gefördert werden beispielsweise Investitionen

  • Investitionen in Technologien zur lokalen und dezentralen erneuerbaren Wärmeerzeugung mit Ausnahme von Biomasse (insbesondere (Hochtemperatur)-Wärmepumpen, konzentrierende Solarthermie) sowie erforderliche prozessuale Anpassungen,
  • Investitionen in periphere Technologien zur Speicherung und Flexibilisierung (etwa mit erneuerbarem Strom betriebene Wasserstoff-Elektrolyseure, Batteriespeicher), und
  • Investitionen in Windkraft und Photovoltaik.
  • Auch die Kosten für deren Installation und Inbetriebnahme der Technologien können finanziert werden.  

Quelle: NRW.Bank

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: