Kfw, barrierefreies Bauen, Zuschüsse

Hier wäre ein Umbau sinnvoll, der Staat gibt wieder Geld dazu. (Foto: © Andriy Popov/123RF.com)

Wieder Zuschüsse für den Abbau von Barrieren

Betriebsführung

Ab sofort wird das barrierefreie Umbauen von Wohnräumen wieder gefördert, meldet die KfW. Bis zu 6.250 Euro pro Wohnung sind möglich.

Neue Haushaltsmittel in Höhe von 75 Millionen Euro stellt das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat im Zuschussprogramm "Altersgerecht Umbauen" 2018 für barriere­reduzierende Maßnahmen bereit. Außerdem hat es die Förder­mittel für Einbruchschutz erhöht.

Alle, die Ihr Eigen­heim umbauen oder umge­bauten Wohn­raum kaufen, können bis zu 6.250 Euro Zuschuss je Wohnung für Maßnahmen zur Barriere­reduzierung beanspruchen. Bedingung: Die Arbeiten dürfen vor Antragstellung noch nicht begonnen haben.

Monatelang hatte nach Bildung der neuen Regierungskoalition die Förderung des barrierefreien Bauens stillgestanden und die KfW hatte vorübergehend keine neuen Haushaltsmittel bekommen. Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) hatte sich im Frühjahr beim Bauministerium für die Fortsetzung des Förderprogramms stark gemacht.

Mehr Informationen und Antragsformulare finden Sie bei der KfW..

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: