Für den Austausch von jungen Fachkräften aus Afrika und Deutschland sucht der Senior Experten Service im Rahmen des Programms "Team works!" des DAJW neue Hospitationsplätze in deutschen Betrieben und Interessenten zwischen 18 und 30 Jahren, die bis zu vier Wochen Berufserfahrung in einem afrikanischen Land sammeln möchten. (Foto: © seventyfour74/123RF.com)

Hospitationsplätze für Jugendaustausch mit Afrika gesucht

Bildung

Der Senior Experten Service sucht für das Programm "Team works!" Hospitationsplätze für junge Fachkräfte aus Afrika sowie für Hospitanzen von interessierten Auszubildenden und Berufstätigen aus Deutschland in Afrika.

Das Deutsch-Afrikanische Jugendwerk (DAJW) fördert den Austausch junger Fachkräfte zwischen Deutschland und den Ländern des afrikanischen Kontinents. Für das vom Senior Experten Service (SES) unterstützte Begegnungsformat "Team works!" werden Plätze für eine Hospitation afrikanischer Teilnehmer in deutschen Betrieben und Interessenten aus Deutschland gesucht, die bis zu vier Wochen berufliche Einblicke in Afrika sammeln möchten. 

Das Hauptanliegen von "Team works!" ist nach Angaben des Senior Experten Service der fachliche und generationenübergreifende Austausch im berufspraktischen Kontext der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen. Hinzu komme die mit einem internationalen "Arbeitsaufenthalt" einhergehende Erfahrung, die junge Menschen in ihrer Professionalität fördert, persönliche Entwicklungsprozesse anstößt und mit einem realistischen Eindruck des gastgebenden Landes in die Heimat zurückkehren lässt. 

Das kostenlose Angebot richtet sich an Fachkräfte aller Berufsqualifikationen im Alter von 18 bis 30 Jahren. Eine Beteiligung von Auszubildenden ist ab dem dritten Ausbildungsjahr möglich. Für die Entsendung einer Fachkraft nach Afrika oder die Aufnahme einer afrikanischen Fachkraft in einen deutschen Betrieb sind etwa vier Wochen vorgesehen.

Die Teilnehmer werden von Begleitpersonen des Senior Experten Service (SES) betreut. Um sämtliche Formalitäten kümmert sich der Senior Experten Service. Dazu zählen unter anderem die Organisation der Flugreise, Unterkunft, des Visums und Versicherung.

Interessenten können sich beim Senior Experten Service (SES) online registrieren. Abgefragt werden Fähigkeiten, Kenntnisse und Daten zur Berufstätigkeit und Berufsausbildung. Sobald sich eine passende Hospitationsmöglichkeit ergibt, kommt der SES auf die potenziellen Teilnehmer zu.

Weitere Informationen zur Programmlinie "Team works!" sind auf den Seiten des Senior Experten Services (SES) und dem Deutsch-Afrikanischen Jugendwerk (DAJW) zu finden. Ansprechpartnerin beim SES ist Laurence Bayer. Sie ist per E-Mail unter dajw@ses-bonn.de oder per Telefon unter (0228) 26090-124 zu erreichen.

Quelle: Senior Experten Service

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de