38 Junghandwerkerinnen und -handwerker aus dem Kammerbezirk Dortmund waren auf Regionalebene beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Regionalebene erfolgreich.

38 Junghandwerkerinnen und -handwerker aus dem Kammerbezirk Dortmund waren auf Regionalebene beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Regionalebene erfolgreich. (Foto: © ZDH)

38 Kammer-Sieger*innen bei PLW 2022

Für die erfolgreichen Junghandwerker*innen aus dem Kammerbezirk Dortmund geht es jetzt bei PLW 2022 auf Landesebene weiter.

Die besten Nachwuchskräfte hatten bis Ende August die Möglichkeit, sich beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was) zu bewerben. Jetzt stehen die Gewinner*innen aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund fest. Zwölf Frauen und 26 Männer zählen zu den Sieger*innen, sie kommen aus: Ahlen, Anröchte, Arnsberg, Bergkamen, Bochum, Bönen, Dortmund, Ennepetal, Gelsenkirchen, Gevelsberg, Hagen, Hamm, Herne, Lippetal, Münster, Schwelm, Soest, Unna, Velbert, Wermelskirchen, Wickede (Ruhr) und Witten.
 
Für sie geht der Wettbewerb in den nächsten Wochen auf Landesebene weiter. Damit haben sie die Chance, sich ein Stipendium in Höhe von bis zu 8.100 Euro zu sichern. Mit dem Weiterbildungsstipendium der "Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung" können fachliche Lehrgänge, verteilt auf drei Jahre, finanziert werden, zum Beispiel zur Handwerksmeisterin oder zum Handwerksmeister sowie Sprachkurse und Auslandsaufenthalte. Die besten Nachwuchskräfte auf Kammerebene werden anhand der Ergebnisse der praktischen Prüfungsbereiche der Abschluss- und Gesellenprüfung ermittelt. Sie haben diese mindestens mit der Note "gut" abgeschlossen und waren zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 27 Jahre. Auf Landes- und Bundesebene müssen sich die Teilnehmer*innen entweder bei praktischen Wettbewerben beweisen oder ihre Gesellenstücke und Prüfungsarbeiten bewerten lassen.

 

HintergrundHintergrund In ausgewählten Gewerken haben die Bundessieger*innen sogar die Chance, an den EuroSkills – der Europameisterschaft der Berufe – teilzunehmen. Hier gibt es weitere Informationen zu Profis leisten was.  
Kontakt Jörg Hamann, Ausbildungsberater, Tel.: 0231 5493-558, joerg.hamann@hwk-do.de

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: