Die Bäckerei Kanne aus Lünen wurde mit dem Prädikat "New Deals" ausgezeichnet.

Die Bäckerei Kanne aus Lünen wurde mit dem Prädikat "New Deals" ausgezeichnet. (Foto: © HWK Dortmund/Hanke)

"Wir sehen immer erst den Menschen an sich"

Die Bäckerei Kanne aus Lünen wurde mit dem Dortmunder Personalmanagement-Prädikat "NEW Deals" ausgezeichnet.

Zu den besten und innovativsten Arbeitgebern in der Region zu gehören – das macht stolz. Für die vorbildlich gestaltete Personalpolitik und offen gelebte Unternehmenskultur wurde die Bäckerei Wilhelm Kanne GmbH & Co. KG aus Lünen mit dem Dortmunder Personalmanagement-Prädikat "NEW DEALS" ausgezeichnet. Für das Unternehmen ist das bereits die zweite Zertifizierung für das Prädikat.

Ehrung und Bestätigung

"Das ist für uns eine sehr schöne Ehrung und eine Bestätigung, die wir damit erleben", sagte Geschäftsführer und Bäckermeister Wilhelm Kanne jun., bei der Übergabe des Zertifikats am Produktionsstandort von Kanne in Lünen. Er führt das Familienunternehmen in der fünften Generation. Die Auszeichnung mit dem Prädikat würdigt Unternehmen, deren personalpolitische Aktivitäten sowohl die Wirtschaftlichkeit und Innovationskraft der Unternehmen fördern als auch den Beschäftigten nach attraktiven Arbeitsplätzen und - bedingungen gerecht werden. "Es wird immer gemeinsam nach Lösungen gesucht, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern", erzählt Ines Lettau von der Kanne- Personalverwaltung. Seit 38 Jahren sei sie bereits in dem Unternehmen tätig. Zwischendurch habe sie eine Familie gegründet und ging in Elternzeit. Als sie in den Betrieb zurückkehrte, habe sie ihre Arbeitszeit dementsprechend anpassen können. Die starke Einbindung der Familie zeichnet für Verkaufsleiter Ufuk Oker das Unternehmen aus: "Die Familie steht den Beschäftigten sehr nahe und hat immer ein offenes Ohr für sie."

Bäckerei mit 26 Filialen in Lünen

Seit 1904 besteht die Bäckerei Kanne in Lünen und betreibt dort mittlerweile 26 Filialen mit Cafés. Rund 350 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Die Personalgewinnung erfolgt über unterschiedliche Kanäle. Neben Jobbörsen, Kooperationen mit Schulen und Praktika werden auch die sozialen Medien für die Nachwuchsrekruitierung genutzt. "In der Personalgewinnung profitiert die Bäckerei Kanne von ihrem hohen Bekanntheitsgrad und ihrem guten Ruf in Lünen", sagte Gabor Leisten, der das Dortmunder Personalmanagement- Prädikat als Steuerkreis- und Jurymitglied verlieh, in seiner Laudatio.

Eine Lanze für das Handwerk

Der Ansatz der Bäckerei Kanne liege darin, die Auszubildenden zu übernehmen und zu zeigen, dass ihre Karriere bei Kanne nach der Ausbildung noch nicht enden muss. "Wir müssen eine Lanze für das Handwerk brechen – egal, ob Bäcker, Installateur oder Metzger. Wir leben davon, dass wir junge Menschen ausbilden und gute Nachwuchskräfte bekommen können", sagte Kanne. Das Engagement der Bäckerei in der Aus- und Weiterbildung habe die "NEW DEALS"-Jury ebenfalls überzeugt, so Leisten. Unter den Mitarbeitenden seien auch viele Geflüchtete. "Uns ist es egal, welche Gesinnung oder Einstellung jemand hat. Wir sehen immer erst den Menschen an sich", betonte Kanne. Quereinsteiger und junge Menschen mit weniger "geraden" Lebensläufen, die sonst kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten, fänden in dem Betrieb eine Perspektive. Leisten: "Bei Kanne zählen Motivation und Interesse mehr als Schulnoten." Das Motto des Handwerksbetriebs: "Einfach machen." So gehe man auch an viele andere Bereiche heran, berichtet der Geschäftsführer: "Wir möchten diesen Leuten einfach eine Chance geben."

Auch das Nachhaltigkeitskonzept und Umweltbewusstsein der Bäckerei Kanne hatte die "NEW DEALS"-Jury überzeugt: Für Brot und Backwaren gilt seit 50 Jahren ein Reinheitsgebot.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: