Acht der bundesweit besten Handwerksgesellen kommen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz. Sieben von ihnen nahmen an einer Feierstunde im Zentrum für Ernährung und Gesundheit in Koblenz teil. Zu den ersten Gratulanten gehörten (hintere Reihe von links) HwK-Vizepräsident Mark Scherhag, Präsident Kurt Krautscheid, Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich und Vizepräsident Joachim Noll.

Acht der bundesweit besten Handwerksgesellen kommen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz. Sieben von ihnen nahmen an einer Feierstunde im Zentrum für Ernährung und Gesundheit in Koblenz teil. Zu den ersten Gratulanten gehörten (hintere Reihe von links) HwK-Vizepräsident Mark Scherhag, Präsident Kurt Krautscheid, Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich und Vizepräsident Joachim Noll. (Foto: © Klaus Herzmann)

Feierstunde für ausgezeichnete Junghandwerker

In einer Feierstunde hat die Handwerkskammer Koblenz jetzt die acht Gesellen aus ihrem Kammerbezirk geehrt, die bundesweit spitze sind.

Die jetzt im Rahmen einer Feierstunde geehrten Junghandwerker hatten sich 2022 beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend als Bundessieger durchgesetzt. Handwerkskammer-Präsident Kurt Krautscheid überreichte den Nachwuchshandwerkern und ihren Ausbildungsbetrieben bei einer Feierstunde im Zentrum für Ernährung und Gesundheit Urkunden, Schecks und Präsente. Beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend kämpfen jedes Jahr Absolventen aus Ausbildungen in 130 Gewerken um den Bundessieg. Dabei stellten sich aktuell 19 Junghandwerker aus dem Bereich der Handwerkskammer Koblenz dem Wettkampf. Sie erreichten drei erste Plätze, zwei zweite Plätze sowie drei dritte Bundessiege. "Das ist eine hervorragende Quote und ein deutlicher Beweis für die hohe Ausbildungsqualität des Handwerks im Kammerbezirk", unterstrich Kurt Krautscheid in seiner Laudatio.

Erste Plätze erreichten die Edelsteinfasserin Luba Martinov aus Idar-Oberstein, die im Betrieb Heinz Mayer OHG in Idar-Oberstein ausgebildet wurde,  Präzisionswerkzeugmechaniker Constantin Forster (Fachrichtung Zerspanwerkzeuge) aus Meisenheim vom Ausbildungsbetrieb K.-H. Müller Präzisionswerkzeuge GmbH in Sien, sowie Zupfinstrumentenmacher Laurens Lamberty aus Bad Honnef, der von Tobias Ahlke in Remagen ausgebildet wurde. Zweite Plätze erreichten die Kosmetikerin Isis-Amelie Richardson-Wilson aus Lautzenhausen, die von Angela Thomas in Büchenbeuren ausgebildet wurde, sowie Silberschmiedin Anna Denkel aus Koblenz, die von Thomas Heinz in Steimel ausgebildet wurde. Dritte Plätze belegten Estrichleger Mohamad Nader Salam aus Selters vom Ausbildungsbetrieb ZEBO-Fußbodenbau GmbH in Herschbach, Fotografin Laura Antonia Herzmann aus Koblenz vom Ausbildungsbetrieb ARTs UNLIMITED GmbH in Mayen sowie Konditorin Savannah Schmitt aus Mermuth vom Ausbildungsbetrieb Heinrich-Jürgen Dhein in Argenthal.

 

HB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale HB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: