Mit den Siegerinnen und Siegern des Leistungswettbewerbs des Handwerks im Kammerbezirk Münster freuen sich seitens der HWK Vizepräsident Jürgen Kroos, Oberstudiendirektorin und Mitglied des Berufsbildungsausschusses Juliane Brüggemann (v.l.) und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Knut Heine (4.v.l.)

Mit den Siegerinnen und Siegern des Leistungswettbewerbs des Handwerks im Kammerbezirk Münster freuen sich seitens der HWK Vizepräsident Jürgen Kroos, Oberstudiendirektorin und Mitglied des Berufsbildungsausschusses Juliane Brüggemann (v.l.) und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Knut Heine (4.v.l.) (Foto: © Handwerkskammer Münster)

Junge Profis leisten was im Handwerk

Die Handwerkskammer Münster ehrte die Siegerinnen und Sieger im Kammerbezirk im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.

"Können kennt keine Grenzen", sagt ein Slogan des Handwerks. Für ihr erfolgreiches Können gefeiert wurden die 48Siegerinnen und Sieger im diesjährigen "Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks – Profis leisten was". Sie wurden zum Abschluss im Kammerbezirk Münster des Berufswettbewerbs im Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster geehrt. Die Siegerinnen und Sieger sind die Besten von rund 4.300 Gesellinnen und Gesellen, die im vergangenen Winter und Sommer ihre Ausbildung in einem von rund 130 Handwerksberufen im Kammerbezirk Münster abgeschlossen haben. Sie wurden durch die Niederschriften der Gesellenprüfung ermittelt. "Sie haben im Wettbewerb gezeigt, dass mit Leidenschaft, Zielstrebigkeit und Freude Talent entfaltet und Könnerschaft erreicht werden kann", gratulierte Knut Heine, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Münster. Die erfolgreichen Junghandwerkerinnen und -handwerker seien Botschafter des modernen Handwerks mit seinen guten Berufsperspektiven und Karrierechancen, so Heine. 

Er dankte Eltern, Ausbildern in den Betrieben, Berufsschullehrern und Mitgliedern von Prüfungs- und Bewertungsausschüssen, die alle zum guten Gelingen der Gesellenprüfung und des Wettbewerbs beigetragen hätten. Die Siegerinnen und Sieger ermutigte Heine die Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk zu ergreifen, sei es in Technik, Betriebswirtschaft oder Gestaltung bis hin zur Meisterprüfung oder einem Studium. Alle Wege stünden offen. "Der Schlüssel für die Zukunft liegt in Ihrer Hand: Ihr Wissen und Können, Ihr Talent und Elan. Das Handwerk braucht diesen starken Berufsnachwuchs. Wirtschaft und Gesellschaft brauchen Sie für die großen Aufgaben unserer Zeit wie nachhaltiges Wirtschaften und die Energiewende." Ansporn, sich im Handwerk weiterzuentwickeln, vielleicht selbst einmal als Ausbilder und Unternehmer tätig zu werden, vermittelten in einer Talkrunde die selbstständige Raumausstattermeisterin und Dozentin an der Akademie für Gestaltung Gesa Dietrich (Münster) und der Maurermeister und Bachelor of Engineering Paul-Heiner Austrup (Lüdinghausen), der auch Vorstandsmitglied der Junioren des Handwerks Kammerbezirk Münster e.V ist. Die Siegerinnen und Sieger können jetzt am Landeswettbewerb teilnehmen und sich darin für den Wettbewerb auf Bundesebene qualifizieren. Auf NRW-Ebene werden die 1. Landessiegerinnen und Landessieger am 29. Oktober in Münster geehrt.

 

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2022: Die Siegerinnen und Sieger (die Ausbildungsbetriebe) aus dem Bereich der Handwerkskammer Münster:
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Julius Böddeling, Steinfurt (Heizungsservice S & K, Steinfurt); Augenoptiker: Jonathan da Silva Santos, Bocholt (Fielmann, Bocholt). 
Automobilkauffrau: Nicole Oversohl, Nottuln (Autohaus Heinrich Zumbusch, Dülmen): 
Bäcker: Jonas Schütte, Gescher (Josef Jägers, Borken).
Beton- und Stahlbetonbauer: Maxim Janzen, Rheine (Josef Korte, Rheine). 
Bodenleger: Jan Dirkschnieder, Drensteinfurt (Dirkschnieder, Drensteinfurt).
Bootsbauer: Hendrik Sablewski, Hamm (Bootswerft Gerhard Bicker, Ahlen): 
Dachdecker: Timo Sowade, Havixbeck (Kleinwechter & Bröker, Havixbeck). 
Elektroniker, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik: Tobias Schöppner, Nottuln (Bunsieck & Partner, Greven).
Elektroniker, Fachrichtung Automatisierungstechnik: Jonathan Rems, Stadtlohn (Fooke, Borken).
Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Jonas Sitta, Rheine (Georg von der Haar, Rheine). 
Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik: Cedric Kruse, Rheine (Clemens Lammers, Rheine). 
Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei: Sarah Schniederjann, Rheine (Essemann’s Backstube, Rheine).
Fahrzeuglackierer: Furkan Caymaz, Recklinghausen (Tiemeyer automobile, Recklinghausen). 
Feinwerkmechaniker: Erik Büscher, Recke (B&B Verpackungstechnik, Hopsten). 
Fleischer: Max Thiery, Gescher (Gronauer Fleischwarenfabrik, Gronau).
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger: Timo Schuldt, Ascheberg (Fliesen K. Nägeler, Ascheberg).
Fotografin: Hannah Gnegel, Münster (Studio Casa Fotoatelier für Werbung, Münster). 
Friseur: Aaron Pohle, Saerbeck (Friseurmeister Overberg, Greven). 
Goldschmiedin: Fine Gentes, Nottuln (Juwelier Oeding-Erdel, Münster). 
Hörakustikerin: Marie Tenbeitel, Ahaus (Engels Optik- und Akkustik, Ahaus).
Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik: Leo Steinpaß, Münster (Beresa, Münster).
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik: Maximilian Mark, Ascheberg (Kaiser Fahrzeugbau, Ascheberg). 
Kaufmann für Büromanagement: Arijan Ljika, Oer-Erkenschwick (Elektroinstallateurmeister Brähler, Marl). 
Klempner: Lukas Vogel, Dülmen (Segbers Bedachungen, Dülmen). 
Konditorin: Nadine Bauer, Bruchsal (Bäckerei und Konditorei Kisfeld, Münster). 
Kosmetikerin: Pia Steverding, Stadtlohn (Kosmetik Steverding, Stadtlohn). 
Kraftfahrzeugmechatroniker: Fynn Kleimann, Billerbeck (Knubel, Coesfeld). 
Land- und Baumaschinenmechatroniker: Hendrik Steinlage, Ochtrup (Heinrich Wiegenstein, Ochtrup). 
Malerin und Lackiererin: Sophie Mensing, Schöppingen (Maler- und Lackierermeister Eschhaus, Nottuln). 
Maßschneiderin, Schwerpunkt Damen: Eva Rössler, Münster (Das Brautatelier – Christina Busch, Münster). 
Maurer: Aaron Hugo Schröder, Legden (Reidegeld & Wilken, Coesfeld).
Mechatroniker für Kältetechnik: Paul Berner, Havixbeck (Zeller Klimatechnik Münster, Münster). 
Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik: Anton Bühlmeyer, Münster (Bernd Münstermann, Telgte).
Metallbauer, Fachrichtung Nutzfahrzeugbau: Nico Ißleib, Dülmen (Heimann Fahrzeugbau, Nottuln)
Orthopädieschuhmacher: Berkin Ekici, Isselburg (Orthopädieschuhmachermeister Böcker, Ahaus).
Orthopädietechnik-Mechanikerin: Jule Westendorf, Werne (UKM ProTec Orthopädische Werkstatt, Münster).
Raumausstatterin: Lena Orth, Lüdinghausen (Raumausstattermeister Schulte, Olfen).
Sattlerin, Fachrichtung Reitsportsattlerei: Charlotte Rüter, Everswinkel (Reitsport H. Ottenhues, Inhaber Wolfgang Wagner, Ibbenbüren).
Schilder- und Lichtreklameherstellerin: Saphia Schubert, Steinfurt (Werbetechnik Nordwalde, Nordwalde).
Schornsteinfeger: Nils Magdalinski, Senden.
Straßenbauer: Nick Hälker, Warendorf (Alois Nüßing, Warendorf).
Technischer Modellbauer, Fachrichtung Karosserie und Produktion: Conrad Düsterbeck, Emsdetten (Josef Weischer, Emsdetten).
Tischler: Torben Fieeck, Nottuln (metrica, Senden).
Zahntechnikerin: Elena Nietfeld, Recklinghausen (Dental-Labor Engel, Marl).
Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet Fräsmaschinensysteme: Peter Schoida, Gelsenkirchen (Zwaka Werkzeugbau, Gelsenkirchen).
Zimmerer: Cornelius Grawe, Ascheberg (Kühnhenrich Zimmerei-Fachwerkbau, Ascheberg).
Zweiradmechatroniker, Fachrichtung Fahrradtechnik: Paul Wollenschläger, Senden (Witteler Zweiradmechaniker, Lüdinghausen).

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Münster

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: