Beratung

Welche Möglichkeiten gibt es für Betriebsinhaber, die Mitarbeitern eine Qualifizierung ermöglichen wollen? Die Handwerkskammer berät. (Foto: © stylephotographs/123RF.com)

Berufsabschluss nachholen dank Förderung

Die Handwerkskammer Trier berät, mit welchen Förderungen Betriebe rechnen können, die ihren Mitarbeitern eine Nachqualifizierung ermöglichen möchten.

Wie können an- und ungelernte Mitarbeiter durch Nachqualifizierung einen Berufsabschluss nachholen? Kleine und mittelständische Unternehmen sowie interessierte Mitarbeiter können sich dazu bei der Handwerkskammer im Rahmen des Projekts "Nachqualifizierung in der Region Trier" (NQ Trier) beraten lassen.

Zudem zeigen die HWK-Berater den Handwerksbetrieben Chancen auf, wie sie sich durch Nachqualifizierung gezielt Fachkräfte sichern können. In Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitsmarktakteuren ist unter anderem eine bis zu hundertprozentige Förderung über das Programm "WeGebAU" möglich.

Neue Perspektiven eröffnen

Das Angebot wird vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie finanziell gefördert. Es zielt darauf ab, Erwachsenen ohne Berufsabschluss neue Perspektiven und notwendige Schritte bis zum Berufsabschluss zu eröffnen.

Die Nachqualifizierung wurde als eines der vorrangigen Ziele der Landesstrategie zur Fachkräftesicherung festgelegt. Dieses Ziel wurde von den Handwerkskammern mit der Landesregierung und weiteren Akteuren vereinbart. Weitere Informationen zum Thema gibt es online.


Kontakt
Heide Röhlich
Tel. 0651/207-406
E-Mail: hroehlich@hwk-trier.de

Das könnte Sie auch interessieren: