Auch 2022 bietet die HWK-Akademie dem Handwerk zahlreiche Lehrgänge von Technik bis Unternehmensführung an – je nach Angebot online, in Präsenz oder auch als Inhouse-Schulung.

Auch 2022 bietet die HWK-Akademie dem Handwerk zahlreiche Lehrgänge von Technik bis Unternehmensführung an – je nach Angebot online, in Präsenz oder auch als Inhouse-Schulung. (Foto: © Oliver Götz Fotografie)

Mit Weiterbildung loslegen!

Wer 2022 beruflich durchstarten will, findet an der Handwerkskammer-Akademie viele Angebote, um die eigene Karriere anzukurbeln.

Der Jahreswechsel ist eine gute Gelegenheit, etwas Neues anzugehen. Neben Klassikern wie "weniger essen" oder "mehr bewegen" steht bei vielen auch die berufliche Karriere auf der Agenda 2022. "Mehr wissen" und "besser verdienen" sind erstrebenswerte und klar gesteckte Ziele, die sich mit einer Weiterbildung leichter in die Tat umsetzen lassen. Wer seinen Meister, einen CAD- oder Excelkurs machen möchte oder wissen will, wo und wie sich KNX einsetzen lässt, wird im neuen Weiterbildungsprogramm der Handwerkskammer Trier fündig.

Auch die Handwerkskammer Trier stellt regelmäßig Gewohntes auf den Prüfstand, um den Service für ihre Mitglieder zu verbessern. So hat sie unter anderem nun das Format ihrer jährlich erscheinenden Weiterbildungsbroschüre angepasst. Die Publikation erscheint nun zwei- statt einmal im Jahr. Das bisher auf mehr als 200 Seiten gedruckte Programm präsentiert sich jetzt verschlankt auf einem Flyer – aktueller, zeitgemäßer und umweltfreundlicher. In der interaktiven Fassung führt zu jedem Lehrgang ein entsprechender Link zur ausführlichen Kursbeschreibung auf der Handwerkskammer-Homepage.

Neue Lehrgänge im Angebot

Der Schwerpunkt des Seminarangebots liegt auf der fachlichen, technischen Qualifikation in den Gewerken. Hinzugekommen sind neue Lehrgänge wie SPS und Befestigungstechnik. Zudem bietet die Handwerkskammer Trier als zertifizierte Schulungsstätte mit eigenen KNX-Trainern KNX-Zertifizierungen an. Für alle Nicht-Elektroniker: KNX ist ein System zur Hausautomation, das komfortables Wohnen im Smart Home ermöglicht.

Hoch im Kurs steht nach wie vor der Meistertitel. Die neuen Lehrgänge starten in Trier im September. Folgende Vorbereitungskurse sind im Angebot: Elektrotechniker, Feinwerkmechaniker, Friseure, Kraftfahrzeugtechniker, Maler und Lackierer, Maurer und Betonbauer, Metallbauer, Installateure und Heizungsbauer, Tischler, Zahntechniker und Zimmerer. In den Gewerken Maurer und Zahntechnik gibt es bereits eine Warteliste. Neben vielen neuen Dozenten in den Meisterkursen wurden auch Inhalte aktualisiert: In der Zahntechnik (Fachpraxis) sind mehrere neue Module im Angebot, wie etwa "The model" – Modelle herstellen mit dem 3D Drucker – oder Einblicke in die Handhabung des Intraoralscans. Neu im Tischler-Meisterkurs sind auftragsbezogene Projekte. So wird beispielsweise ausgehend von einer Handskizze über eine dreidimensionale Zeichnung mit Anbindung an die 5-Achs-CNC-Fräsmaschine ein geplantes Stück mit modernster Technik gefertigt.

Auch Kurse für Führungskräfte

Viele Handwerker brauchen aber nicht nur fachliches Know-how. Wer einen Betrieb leitet, eine Führungsposition innehat oder anstrebt, muss auch kaufmännisch sowie in Sachen Mitarbeiterbindung und -gewinnung fit sein. Daher bietet die Akademie regelmäßig auch solche Weiterbildungen an, zum Beispiel die Lehrgänge "Betriebswirt/-in im Handwerk (HwO)" oder "Kaufmännische/-r Fachwirt/-in". "Rhetorik", "Effektive Kundengespräche" und "Erfolgreiches Selbstmanagement" gehören zum Rüstzeug in Führungspositionen.

Weil Qualifikation der Schlüssel für Erfolg ist, werden erfreulich viele Weiterbildungen bezuschusst beziehungsweise finanziell gefördert. Für viele Handwerkskammer-Weiterbildungsangebote gibt es deshalb lohnenswerte Förderungen. Die Mitarbeiterinnen der Akademie ermitteln für Interessierte gerne die beste Finanzierung. Zudem ist Weiterbildung steuerlich absetzbar: Die Ausgaben für die Lehrgangs- und Prüfungskosten lassen sich in der Einkommensteuererklärung geltend machen. Beste Voraussetzungen also, um die Karriere anzukurbeln und jetzt mit einer Weiterbildung loszulegen!

 

Weiterbildung und KontaktWeiterbildung Hier geht's zur Weiterbildungs-Akademie der Handwerkskammer Trier.
Kontakt Marika Willms, Weiterbildungsberatung, Tel. 0651 207400, E-Mail: mwillms@hwk-trier.de, Claudia Marx, Weiterbildungsberatung, Tel. 0651 207402, E-Mail: cmarx@hwk-trier.de, Nina Harig, Weiterbildungsberatung, Tel. 0651 207176, E-Mail: nharig@hwk-trier.de, Martina Benzmüller, Meisterakademie, Tel. 0651 207233, E-Mail: mbenzmueller@hwk-trier.de

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: