Kaum ein Bekleidungsstück findet so großes Interesse wie der Schuh. Eine Ausstellung in der Ludwigsgalerie in Oberhausen.

Kaum ein Bekleidungsstück findet so großes Interesse wie der Schuh. Eine Ausstellung in der Ludwigsgalerie in Oberhausen. (Foto: © Heiner Meyer)

Art about Shoes – von Schnabelschuh bis Sneaker

High oder low Sneaker, High Heels oder Ballerina. Kaum ein Bekleidungsstück erregt so großes Interesse wie der Schuh. Eine Ausstellung in Oberhausen beleuchtet ab Januar den Schuh in all seinen künstlerischen Facetten.

Der Schuh gehört zu den Bekleidungsstücken, die die Menschen immer besonders bewegt haben. Nicht nur Mittel gegen Kälte und Hitze, Verletzung und Schmutz, ist der Schuh vor allem Projektionsfläche für die gesellschaftliche Stellung.

Kunstdarstellung der Fußbekleidung

Von der Antike bis zu aktuellen Arbeiten, vom Mittelalter bis zu Mel Ramos reicht die Palette der oft ungewöhnlichen Kunstdarstellung der Fußbekleidung in der Oberhausener Ludwigsgalerie. Die Ausstellung "Art about Shoes" ist vom 17. Januar bis 24. Mai geöffnet, bitte achten Sie auf die dann aktuellen Corona-Auflagen.

Eine vielfältige Ausstellung

Viele renommierte KünstlerInnen beschäftigen sich über die Jahrhunderte mit dem Thema. Die Ausstellung gilt als erst künstlerische Positionen vom legendären Fußabdruck Buddhas bis zu den Schuhkreationen Andy Warhols. Schuhe und Kult sowie kultige Schuhe bilden eine Klammer, wenn die Hl. Hedwig, deren Attribut die Schuhe sind, den Adidas All Stars an den Füßen von Freddie Mercury begegnet. Ein Soundwalk begleitet die Darstellungen und nicht nur Nancy Sinatra weiß: These Boots Are Made for Walking…".

Heiner Meyer – deutsche Pop Art im Stiletto-Format

Heiner Meyer. Foto: © Heiner MeyerHeiner Meyer. Foto: © Heiner Meyer

Die Beschäftigung mit dem Schuh in der Ludwigsgalerie geschieht anlässlich der Aufstellung der Stahlskulptur des deutschen Pop Art-Künstlers Heiner Meyer vor dem Haupthaus von Schloss Oberhausen im März 2021. Als "Ausstellung in der Ausstellung" liegt ein besonderes Augenmerk auf dessen künstlerischen Schaffen. High Heels und schnelle Autos, Overknees und Nagellack, aber auch edle Orchideen, wie der "Frauenschuh", atmen einen Hauch von Luxus. Die glamourösen Dinge, die das schillernde Werk dieses vielschichtigen Künstlers ausmachen, zeigen eine starke Position zum Schuh. Eben Pop Art im Stiletto-Format!

Die Ausstellung wird gefördert vom LVR, von der Volksbank Rhein-Ruhr und vom Freundeskreis der LUDWIGGALERIE. Kulturpartner ist WDR 3. Wir danken Heiner Meyer sowie den Unternehmen Franken Apparatebau und Klöckner & Co. für die Realisierung der Skulptur "RED HEELS", die am 20. März enthüllt werden wird.

Ausstellungseröffnung 17. Januar 2020, 19:00 Uhr

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11:00–18:00 Uhr;

feiertags und Ostermontag geöffnet

Eintritt

8,00 €, ermäßigt 4,00 €

Familien 12,00 €

Öffentliche Führungen jeden Sonn- und Feiertag um 11:30 Uhr

Kuratorinnenführungen      

Zusammen mit der Direktorin Dr. Christine Vogt:

am Sonntag, 31.01.2021, 15 Uhr
am Sonntag, 07.03.2021, 15 Uhr
am Sonntag, 25.04.2021, 15 Uhr

Ausstellungskatalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag Kettler, herausgegeben von Christine Vogt, 272 Seiten; 39,80 €, ISBN 978-3-86206-868-5

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: