Blick in den Showroom in Düsseldorf. Dort wird die Glaswelt von Pasabahce dargestellt.

Blick in den Showroom in Düsseldorf. Dort wird die Glaswelt von Pasabahce dargestellt. (Foto: © Pasabahçe Glas)

Lifestyle: „Mit einem Glas Menschen glücklich machen“

Seit 1935 fertigt der türkische Glashersteller Pasabahce Innovationen in ihrer schönsten Form. Zu sehen sind sie im Showroom in Düsseldorf.

Glas ist nicht gleich Glas. Mit über 20.000 verschiedenen Produkten für Haushalt, Catering und Industrie fertigt ein türkisches Unternehmen automatisierte wie auch handgefertigte Glaswaren und gehört damit zu den beliebtesten Anbietern in diesem Segment. In einem Showroom in Düsseldorf sind die unterschiedlichen Gläser in allen Farben und Formen auf 300 Quadratmetern ausgestellt. Welche Innovationen die Gläser vereinen und welchen Einfluss Trinkgläser auf den Geschmack haben, erklärt ein Glasexperte.

Andreas Scherrens ist sicher: "Zu einhundert Prozent hat jeder Deutsche schon einmal aus einem Pasabahce Glas getrunken." Das Erkennungszeichen (Brand) sind zwei Tropfen auf dem Glasboden. Sie symbolisieren das flüssige Glas, das aus dem Ofen in die Form tropft. Das Alleinstellungsmerkmal ist, dass alle Glasarten, wie Soda-Lime, Borosilikat und Kristallin aus einer Hand geliefert werden können. Sogar filigranes, handgefertigtes Glas ist im Portfolio. Gegründet wurde das Unternehmen 1935 von Kemal Atatürk. Dem Gründer der Republik Türkei war es wichtig, dass das Land über eine eigene Glasproduktionsstätte verfügt. Heute gehört das Unternehmen mit Sitz in Istanbul zur Sisecam Gruppe, einem Produzenten unter anderem von Flach- und Verpackungsglas. Während an sechs Standorten weltweit maschinell Gläser produziert werden, konzentrieren sich rund sechshundert Mitarbeiter im türkischen Denizli auf die Herstellung feinster handgefertigter Gläser.

Großes Angebot unterschiedlicher Gläser

Auf den Geschmack ge- kommen. Wer gute Getränke schätzt, sollte auf die Wahl des passenden Glases achten. Foto: © Pasabahçe GlasAuf den Geschmack ge- kommen. Wer gute Getränke schätzt, sollte auf die Wahl des passenden Glases achten. Foto: © Pasabahçe Glas

Das Angebot der Formen und Innovationen ist groß. "Wir haben im Prinzip für jeden etwas." Das Angebot reicht vom einfachen Wasserglas über Latte Macchiato oder Teegläser bis hin zu von Designern entwickelten Gläsern für Wein, Bier oder Longdrinks. Zu den Gläsern gesellen sich Karaffen, Auflaufformen, kleine oder große Glasglocken für die Patisserie. Vor allem das Category Management bei Pasabahce ist in puncto Formenvielfalt ideenreich. Ob für Privathaushalt oder Gastronomie, sieht sich das Unternehmen in Sachen Finesse und Technik durchaus als Vorreiter.

"Bei der Entwicklung neuer Gläser werden immer die Kunden mit einbezogen," so der Vertriebsleiter "HORECA DACH", ein gelungenes Innovations-Duo aus Ideenfindung und praktischer Umsetzung der Glasmeister. Zudem wird in einem eigenen Testlabor tagtäglich überlegt, wie die Gläser noch besser werden können. Hierzu gehören unter anderem Innovationen wie V-Block und Recyclingglas mit hoher Klarheit. Über eine andere technische Neuerung werden sich bestimmt alle freuen, die tagtäglich im Kundenverkehr Trinkgläser nutzen und dabei immer natürlich das eine oder andere Glas zu Bruch geht. Die Serie "Stem Zero" ist eine gehobene, handgefertigte Glasserie, die vor allem den Slogan "Beautifully Strong" zum Ausdruck bringt. Das Lifestyleprodukt wird in einem speziellen Verfahren hergestellt. So sind die Gläser trotz ihrer zarten Form deutlich bruchsicherer. "Stem Zero ist etwas für Weinliebhaber, ob privat oder in der Gastronomie. Es macht den Genuss zum Erlebnis", sagt Andreas Scherrens. "Unser Anspruch ist es, mit unseren Gläsern Menschen glücklich zu machen." 

Gläser mit Einfluss auf Geschmack

Zukunftsweisend: Die V-Block-Technologie ist ein ultra hygienisches Glas mit einer antimikrobiellen Beschichtung. Foto: © ALP ESINZukunftsweisend: Die V-Block-Technologie ist ein ultra hygienisches Glas mit einer antimikrobiellen Beschichtung. Foto: © ALP ESIN

Was Andreas Scherrens aber wirklich am Herzen liegt, ist zu zeigen, welchen Einfluss Gläser auf den Geschmack haben. Der Experte weiß, dass jedes Getränk in einer passenden Form viel besser zur Geltung kommen kann als in einem, wie er sagt, "multipurpose", also Mehrzweckglas. So spielt zum Beispiel die Dicke des Mundrandes eine Rolle. Sie beeinflusst, an welcher Stelle ein Getränk auf die Geschmackssensoren trifft. Wer also einen gewissen Anspruch an ein Getränk hat, der sollte über das passende Glas nachdenken.

Aber wo anfangen? "Einfach ausprobieren", lautet die schlichte Regel. Am besten ein Glas von 300 oder 400 Milliliter wählen. Es gibt Gläser, daraus kann ein Wein, ein schönes Pils oder ein Dirty Shirley getrunken werden. Besonders beliebt in der Bartender-Szene sind zum Beispiel die Gläser der Serie Timeless. Das Glas im Nostalgielook eignet sich für Softdrinks ebenso wie für Longdrinks, Cocktails oder Highballs. Ein schöner Allrounder ist die Glasserie "Allegra" mit einer modernen Rautenform. "Für ein easy drinking perfekt", eignen sich diese Gläser besonders, um Geschmacksunterschiede herauszufiltern. Sein Tipp: "Einfach mal das gleiche Getränk aus zwei oder drei verschiedenen Gläsern wie einem Tumbler oder einem Stielglas probieren." Er ist einmal mehr sicher: Genießer werden den Unterschied schmecken.

 

HintergrundNachhaltigkeit Glas ist nachhaltig. Anders als zum Beispiel beim Porzellan können Gläser in einem Altglas-Container gesammelt und dann wieder in der Glasproduktion eingeschmolzen werden. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt im Umgang mit vorhandenen Ressourcen. 
Glas-Tester Anthony Sarpong Sternekoch Anthony Sarpong hat in seinem Restaurant Anthony’s Kitchen die Serie Timeless getestet. Auf seinen Social-Media-Kanälen (TikTok "anthonys.kitchen", Instagram "anthonys") zeigt er, was in den zeitlosen Gläsern so alles an Überraschungen drin steckt.
Online Hier geht es zur Internetpräsenz von Pasabahce.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: