Jährlich findet am 7. April weltweit der Weltgesundheitstag statt.

Jährlich findet am 7. April weltweit der Weltgesundheitstag statt. (Foto: © Sorapop Udomsri/123RF.com)

Vorlesen:

"Recht auf Gesundheit" zum Weltgesundheitstag 2024

Panorama

Am 7. April ist Weltgesundheitstag. Jedes Jahr legt die Weltgesundheitsorganisation daf√ľr ein neues Gesundheitsthema fest ‚Äď der diesj√§hrige Schwerpunkt lautet "Recht auf Gesundheit".

Jedes Jahr wird weltweit am 7. April der Weltgesundheitstag begangen. Die Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) möchte damit an ihre Gründung im Jahr 1948 erinnern und widmet sich jährlich einem neuem Gesundheitsthema von globaler Relevanz, um dieses in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Auf der einen Seite befasste sich die WHO in den vergangenen Jahren vorrangig mit Themen mit Bezug auf die dramatischen gesundheitlichen Verhältnisse in schlechter versorgten Ländern – mit dem Appell an die wirtschaftlich besser aufgestellten Länder, mit personeller sowie finanzieller Hilfe zu unterstützen. Auf der anderen Seite standen Themen wie Impfschutz, Ernährung, Rauchen, Unfälle und Familiengesundheit, welche für alle Länder gleichermaßen aktuell und relevant sind, im Fokus.

Im Jahre 1977 leitete die WHO die "Gesundheit für alle"-Strategie ein. Seitdem rückten vermehrt Themen mit strategischer Bedeutung für die Entwicklung von nationalen Gesundheitssystemen in den Mittelpunkt, so zum Beispiel die primäre Gesundheitsversorgung, Gesundheitskommunikation und Gesundheitsförderung. In Deutschland wurde der Weltgesundheitstag erstmals 1954 aufgegriffen.

"Recht auf Gesundheit" im Jahr 2024

In diesem Jahr fiel die Wahl der WHO auf den Schwerpunkt "Recht auf Gesundheit" – das Motto: "My health, my right" ("Meine Gesundheit, mein Recht").

Das könnte Sie auch interessieren:

In einem Interview mit Ulrike Meyer-Funke von der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) erklärt Pauliina Nykänen-Rettaroli, Senior Technical Lead and Unit Head on Human Rights bei der WHO, dass "Gesundheit ein Grundrecht eines jeden Menschen" und "unabdingbar für die Ausübung anderer Menschenrechte" ist. Daher sei das diesjährige Motto gewählt worden, um "das weltweite Engagement für das Recht auf Gesundheit neu zu beleben und die Kluft zwischen Verpflichtungen und Realität zu überbrücken". Außerdem sei es ein Aufruf zum Handeln, um "den Zugang zur Gesundheitsversorgung ohne Diskriminierung oder finanzielle Not zu gewährleisten".

Das vollständige Interview in englischer Sprache ist hier einsehbar.

Über die WHODer Auftrag der Weltgesundheitsorganisation, welche ihren Hauptsitz in Genf hat, besteht darin, allen Völkern zur Erreichung des bestmöglichen Gesundheitszustandes zu verhelfen. Sie definiert Gesundheit dabei als einen "Zustand vollständigen physischen, geistigen und sozialen Wohlbefindens". Insgesamt zählen derzeit 194 Staaten in sechs Regionen zu den Mitgliedern der Organisation. Darüber hinaus unterstützen zahlreiche Kooperationszentren und Forschungseinrichtungen die global laufenden Programme der WHO.

Eine Übersicht über alle Themen der vergangenen Jahre gibt es hier.

Alle weiteren Infos zum Weltgesundheitstag 2024 gibt es auf der englischsprachigen Website der WHO.
Quelle: Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) / World Health Organization (WHO)DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: