In der neuen Folge von "Handwerk kocht" entführt Julia die Zuschauer mit einem königlichen Massaman-Curry in die Genusswelt Asiens.

In der neuen Folge von "Handwerk kocht" entführt Julia die Zuschauer mit einem königlichen Massaman-Curry in die Genusswelt Asiens. (Foto: © Marvin Evkuran)

Handwerk kocht: Massaman-Curry für Warmduscher

Das Massaman-Curry wurde einst für den König von Thailand kreiert. Das traditionelle Gericht darf auf keiner Speisekarte fehlen. Zudem ist dieses Curry-Gericht das einzige, das nicht so scharf gewürzt wird und somit auch für Menschen geeignet ist, die bei scharfem Curry schnell Feuer speien.

Wer jemals durch die Streedfood-Straßen Bangkoks gewandert ist, weiß, dass das thailändische Essen mit zur besten Küche der Welt zählt. In der neuesten Folge von "Handwerk kocht" entführt Julia die Zuschauer mit einem königlichen Massaman-Curry in die Genusswelt Asiens.

Das Massaman-Curry wurde einst für den König von Thailand kreiert. Das traditionelle thailändische Gericht darf auf keiner Speisekarte fehlen. Zudem ist dieses Curry-Gericht das einzige, das nicht so scharf gewürzt wird und somit auch für Menschen geeignet ist, die bei schärferem Curry schnell Feuer speien.

In Thailand selbst werden oft Hühnerschenkel in dem Gericht verarbeitet. Für ihr Massaman-Curry wählte die prominente Spitzenköchin allerdings eine Hühnerbrust. "Wir in Deutschland haben leider nicht immer so viel Zeit", erklärt sie den Hintergrund, dass Hühnerschenkel einfach länger kochen müssen.

Mariniert mit Ingwer und ergänzt mit Kartoffeln, Möhren, Cilli und vielen anderen Zutaten macht das Massaman-Gericht satt und ist fleischlos zubereitet auch ein köstliches Gericht für Vegetarier. Guten Appetit.

Das Rezept kann hier heruntergeladen werden.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: