Handwerker die während der Abwesenheit der Bewohner arbeiten, für viele nicht denkbar.

Handwerker die während der Abwesenheit der Bewohner arbeiten, für viele nicht denkbar. (Foto: © Oleg Dudko/123RF.com)

Jeder Zweite lässt Handwerker alleine in seiner Wohnung

Betriebsführung

49 Prozent der Deutschen lassen Dienstleister unbeaufsichtigt in ihre Wohnung – wenn auch meist ungern. Drei Prozent haben damit schlechte Erfahrungen gemacht.

Auch wenn die meisten sich nicht wohl dabei fühlen: 49 Prozent der Deutschen lassen Handwerker oder ihre Putzfrau ohne Aufsicht in ihrer Wohnung arbeiten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie von immowelt.de. Viele gewähren den Vertrauensbonus nur zögerlich: Zehn Prozent der Befragten würden sich besser fühlen, wenn sie zu Hause bleiben und die Arbeiten überwachen könnten. Nur weil ihnen dazu die Zeit fehlt, vertrauen sie Handwerkern und Putzfrauen ihren Schlüssel an.

Knapp ein Drittel der Befragten (26 Prozent) gewähren nur den Dienstleistern Zugang zu ihrem verwaisten Zuhause, die ihnen von Freunden empfohlen wurden oder die ihnen schon länger bekannt sind. Dabei ist das Misstrauen meist unbegründet: Nur drei Prozent der Befragten haben schon mal schlechte Erfahrungen mit Malern, Klempnern oder Reinigungskräften gemacht, denen sie ihr Zuhause anvertraut haben. Auf Nummer sicher gehen trotzdem 48 Prozent der Deutschen: Sie lassen Fremde prinzipiell niemals alleine in ihrer Wohnung.

Ergebnisse der Studie im Überblick

Lassen Sie Ihre Putzfrau oder einen Handwerker in Ihrer Wohnung / Ihrem Haus alleine?
– Ja, ich vertraue auf das Gute im Menschen: 13 Prozent
– Ungern, aber ich habe nicht genug Zeit, um immer daneben stehen zu können: 10 Prozent
– Nur, wenn derjenige mir von Freunden empfohlen wurde oder ich ihn schon länger kenne: 26 Prozent
– Nein, damit habe ich schlechte Erfahrungen gemacht: 3 Prozent
– Niemals, ich lasse keine Fremden alleine in meiner Wohnung: 48 Prozent

Für die repräsentative Studie "Wohnen und Leben Sommer 2011" wurden im Auftrag von immowelt.de 2.095 Personen (1.051 Mieter, 1.044 Immobilieneigentümer)) durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt.

Foto: © olegdudko/123RF.com

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: