Mit einem Zertifikat endet das Projekt "FamUnDo" nach acht Monaten. Das Projekt unterstützt Handwerksbetriebe bei familienbewusster Personalpolitik. (Foto: © gstockphoto)

Kind und Karriere unter einen Hut bringen

Das Beratungsangebot "FamUnDo" der Wirtschaftsförderung Dortmund unterstützt Handwerksbetriebe bei familienbewusster Personalpolitik.

Eine familienbewusste Personalpolitik steigert die Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte und trägt zum Imagegewinn des Unternehmens bei. Das Beratungsangebot "FamUnDo" unterstützt Handwerksbetriebe dabei. Es umfasst themenbezogene Workshops, individuelle Beratertage sowie Öffentlichkeitsarbeit, um die Attraktivität der Betriebe im Wettberwerb um neue Beschäftigte zu steigern. Themen sind beispielsweise flexible Arbeitszeitenmodelle oder betriebswirtschaftliche Effekte einer familienfreundlichen Personalpolitik.

Projekt endet mit Zertifikat

Nach etwa acht Monaten endet das Projekt "FamUnDo" mit der Zertifikatübergabe. Die Unternehmen erhalten die Auszeichnung "Familienbewusstes Unternehmen in Dortmund". Das Prädikat bewertet und würdigt das Engagement von Unternehmen sowie von Organisationen und Einrichtungen der Sozialwirtschaft zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Verschiedene personalpolitische Maßnahmen helfen Beschäftigten den Spagat zwischen Familie und Beruf zu bewältigen und erleichtern den Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Das Angebot der Wirtschaftsförderung Dortmund richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen in Dortmund. Kooperationspartner ist unter anderem die Handwerkskammer Dortmund. "FamUnDo" unterstützt Betriebe, sich mit ihrer familienbewussten Personalpolitik als attraktiver Arbeitgeber positionieren zu können.

 

Kontakt: Lena Schulz, HWK-Unternehmensberatung, Tel.: 0231/5493502, E-Mail: Lena.Schulz@hwk-do.de
Internet: Weitere Informationen zum Projekt "FamUnDo" gibt es online hier.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: