Lena Schulz, Personalberaterin Handwerkskammer Dortmund

Lena Schulz, Personalberaterin Handwerkskammer Dortmund (Foto: © HWK Dortmund)

Prädikat für vorbildliche Personalpolitik

Ein neuer Kurzfilm zeigt, was Betriebe bei einer Teilnahme an den New Deals im Einzelnen erwartet.

Mit dem Dortmunder Personalmanagement-Prädikat "New Deals" werden Unternehmen für besonders innovative Aktivitäten im Personalbereich ausgezeichnet. Die Initiative richtet sich an Unternehmen aller Größen und Branchen. Auch Handwerksbetriebe können teilnehmen. "Wer sich als attraktiver Arbeitgeber aufstellen möchte, kann mit Unterstützung von New Deals einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess anstoßen und mit dem Prädikat die eigene Sichtbarkeit erhöhen", sagt Lena Schulz, Unternehmensberaterin der Handwerkskammer Dortmund. Unternehmen, die sich für das Prädikat interessieren, werden in einem kontinuierlichen Prozess begleitet und unterstützt. Der neue Kurzfilm erklärt, was sie im Rahmen einer Bewerbung bei New Deals konkret erwartet.

Bewerbung ab sofort möglich

Mit der Neuausrichtung ist eine Bewerbung für das Prädikat ab sofort jederzeit möglich. Eine finanzielle Unterstützung von Veränderungsmaßnahmen im Unternehmen ist über die von der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet betreuten Förderprogramme Potentialberatung, unternehmensWert:Mensch und Bildungsscheck möglich. 2004 haben sich Akteure der Dortmunder Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik zusammengeschlossen, um gemeinsam das Dortmunder Personalmanagement Prädikat auszuloben. Dazu gehören die Handwerkskammer Dortmund, die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, die Wirtschaftsförderung Dortmund, die IHK sowie die Agentur für Arbeit, der Handelsverband und Dortmunder Unternehmensverbände. Ziel ist es, gute und moderne Personalpolitik in der Region zu fördern.

 

Kontakt Lena Schulz, Tel.: 0231 5493-502, E-Mail: lena.schulz@hwk-do.de

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: