(Foto: © rawpixel/123RF.com)

Schaffen der richtigen Ausgangsbasis

Das Projekt "ValiKom Transfer" hilft Menschen mit Berufserfahrung, aber ohne Berufsabschluss dabei, ihre Kompetenzen sichtbar zu machen.

Menschen mit jahrelanger Berufserfahrung, aber ohne Berufsabschluss können sich über das Projekt "ValiKom Transfer" einer praktischen Bewertung durch Berufsexpert*innen unterziehen und so ihre Kompetenzen sichtbar machen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Mitte März fand durch die Zentralstelle für Weiterbildung im Handwerk (ZWH) eine eintägige Schulung der Berufsexpert*innen statt, wobei die Besonderheiten des Projektes gegenüber anderen Verfahren und der Zielgruppe vermittelt wurden.

Die Kompetenzen von Helfern und Quereinsteigern, die jahrelang im Handwerk gearbeitet haben, anzuerkennen und sie zu motivieren, sich weiter zu qualifizieren, sind wichtige Ziele. "Durch die Anerkennung und Wertschätzung ihrer Kompetenzen, die sie sich durch jahrelange Berufserfahrung angeeignet haben, sollen die Kolleg*innen motiviert werden, ihr Handwerk weiterzuführen", meint Hubertus König vom Bildungskreis Handwerk e.V. "Natürlich gibt es welche, die ihre Fähigkeiten überschätzen, aber es gibt auch viele, die sich weniger zutrauen, als sie eigentlich können. Die Bewertung durch ValiKom Transfer ist ein guter Weg, ihnen mehr Selbstbewusstsein zu geben", sagt Michael Döring, Ausbilder Elektrotechnik, von der Außerbetrieblichen Ausbildungsstätte Handwerkskammer Dortmund GmbH. Daniela Weber, die das Projekt bei Handwerkskammer Dortmund begleitet, kann es nach der Schulung kaum erwarten, die ersten Verfahren zu starten: "Mit den Berufsexpert*innen, die die praktischen Bewertungen durchführen, kommt jede Menge fachliches Know-how zusammen. Das ist genau die Ausgangsbasis, die wir für die Durchführung qualitativer Validierungsverfahren brauchen."

 

Kontakt Kontakt Daniela Weber, Projekt ValiKom, Tel. 0231/5493-454

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: