Im Saarland ist durch eine Fusion der beiden Innungen Elektro und Informationstechnik eine neue Interessenvertretung der E-Handwerke entstanden.

Im Saarland ist durch eine Fusion der beiden Innungen Elektro und Informationstechnik eine neue Interessenvertretung der E-Handwerke entstanden. (Foto: © citadelle/123RF.com)

Fusion schafft Interessenvertretung der E-Handwerke

Die beiden Innungen Elektro und Informationstechnik im Saarland sind zu einer gemeinsamen Interessenvertretung fusioniert.

In ihrer gemeinsamen Mitgliederversammlung am 28. Juni in Göttelborn stellten die Mitglieder der beiden Innungen Elektro und Informationstechnik die Weichen für eine neue starke Interessensvertretung der E-Handwerke im Saarland. Die anwesenden Mitglieder beider Innungen sprachen sich einstimmig für eine Fusion zu einer neuen gemeinsamen Innung aus, die zum 1. Juli wirksam geworden ist.

Umgesetzt wurde die bereits seit vielen Jahren unter verschiedenen Landesinnungsmeistern diskutierte Fusion insbesondere mit Blick auf eine Bündelung der Kräfte beider Interessenvertretungen, die Sicherung einer stabilen Mitgliederzahl sowie ein Zusammenwachsen der beiden verwandten Gewerke. Die neue Innung zählt rund 330 Mitglieder.

 

Hintergrund Zum Internetauftritt der fusionierten Innung geht es hier entlang.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer des Saarlandes

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: