Stolze Gewinner: Miss und Mister Handwerk 2022, Luisa Lüttig und Aaron Kukic.

Stolze Gewinner: Miss und Mister Handwerk 2022, Luisa Lüttig und Aaron Kukic. (Foto: © Marcus Schlaf / GHM)

Botschafter für das Handwerk

Miss und Mister Handwerk gewählt: Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte die Wahl wieder im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München stattfinden.

Von der Signal Iduna Gruppe, der IKK classic sowie Haix gefördert, wurden bereits zum zwölften Mal Miss und Mister Handwerk gekürt. Für die jeweils sechs Finalistinnen und Finalisten ging es am Morgen der Wahl schon früh zur Messe zum letzten Probedurchlauf. Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Model Sandra Hunke nutzte die Chance, um die Kandidaten bereits ein bisschen näher kennenzulernen. "Es ist so mitreißend, hier dabei zu sein und sich mit den Titelanwärtern auszutauschen, nachdem ich vor einigen Jahren selbst einmal hier stand und mit der Aufregung zu kämpfen hatte. Ich fiebere mit allen Kandidaten mit", erzählt die 30-Jährige, die inzwischen ihr eigenes Buch "Bella Baumädchen" veröffentlicht hat.

Steffi Schaller, Moderatorin bei Radio Arabella, und Sandra Hunke, SHK-Anlagenmechanikerin und Model, führten charmant durch die Wahl. Foto: © Marcus Schlaf / GHMSteffi Schaller, Moderatorin bei Radio Arabella, und Sandra Hunke, SHK-Anlagenmechanikerin und Model, führten charmant durch die Wahl. Foto: © Marcus Schlaf / GHM

Spätestens in der Maske wurde die Aufregung für die Finalistinnen und Finalisten spürbar, umgeben von Kameras, Stylisten und den Organisatoren. Fertig gestylt und mit Haix-Arbeitskleidung ausgestattet traten die Kandidaten nacheinander auf die Bühne, um ihr Handwerk und ihre Leidenschaft dafür zu präsentieren.

Die Stunde der Wahrheit

Hans Peter Wollseifer vor der Verkündung des Jury-Urteils. Foto: © Marcus Schlaf / GHMHans Peter Wollseifer vor der Verkündung des Jury-Urteils. Foto: © Marcus Schlaf / GHM

In einem spannenden Finish konnten sich Luisa Lüttig, Steinmetzin und Steinbildhauerin aus Göppingen, und Aaron Kukic, Karosserie- und Fahrzeugbauer aus Munderkingen, gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. "Ich bin so stolz, das Handwerk nun als Miss Handwerk 2022 von seiner schönsten Seite zeigen zu können, und hoffe, vor allen Dingen viele junge Menschen für das Handwerk begeistern zu können", freut sich Luisa nach der Entscheidung. Mister Handwerk 2022 Aaron schließt sich ihr an und erklärt weiter: "Unsere Reise bis hierher war einfach toll – von der Bewerbung, den Votings, der Kalenderproduktion und den Challenges bis hin zu dem Finale hier auf der IHM. Ich freue mich wahnsinnig über den Titel!"

Zitat "Miss & Mister Handwerk 2022 sind nicht nur attraktive Gewinner, sie sind echte Botschafter für das Handwerk und brennen mit Leidenschaft für ihren Beruf." Claudia Stemick, Projektleiterin "Miss Mister Handwerk"

Das Finale von Handwerks Miss&Mister 2022 trug sich in der Halle B5 "Handwerk & Design" auf der Bühne von Radio Arabella zu. Steffi Schaller, Moderatorin von Radio Arabella, führte gemeinsam mit Sandra Hunke durch die Wahl. Projektleiterin Claudia Stemick resümiert: "Auch in diesem Jahr hatten wir wieder spannende Kandidaten und eine spannende Entscheidung – und es freut uns, dass die Wahl endlich wieder im Rahmen der IHM stattfinden konnte." Bei der Entscheidung waren die Stimmen des finalen Online-Votings, der Jury und des Publikums vor Ort entscheidend.

Glückliche Gesichter bei den Gewinnern und der Jury nach der Wahl. Foto: © Marcus Schlaf / GHMGlückliche Gesichter bei den Gewinnern und der Jury nach der Wahl. Foto: © Marcus Schlaf / GHM

Die diesjährige Jury

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH)
Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der Signal Iduna Gruppe
Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic
Catrin Hippler, Leiterin Geschäftsbereich Kunden der IKK classic
Adnan Tufan, Abteilungsleiter Events und Design bei Haix
Miss und Mister Handwerk 2021, Alena Schneider und Sebastian Tenius

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: