Den Corona-Blues vergessen: Wellness-Urlaub ist eine prima Möglichkeit, Stress und Sorgen ade zu sagen.

Den Corona-Blues vergessen: Wellness-Urlaub ist eine prima Möglichkeit, Stress und Sorgen ade zu sagen. (Foto: © boggy22/123RF.com)

Wellness-Trends 2022: Normal ist der neue Luxus

Fast jeder Zweite hat es gründlich satt, zu Hause zu sitzen und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Ein Wellness-Urlaub steht bei vielen Hoch im Kurs. Die Trends 2022.

Raus aus den eigenen vier Wänden. Der Bedarf nach einer Wellness-Auszeit ist groß. Vom Kurztrip zur längeren Urlaubsreise ist Wellness längst mehr als nur ein Verwöhn-Wochenende. "Während der Aufenthalt im Wellnesshotel vor der Pandemie eher ein Wochenende war, ist nun der Anteil derer, die eine Woche oder länger bleiben deutlich gestiegen.", berichtet Michael Altewischer, Geschäftsführer von den Wellness-Hotels & Resorts

An erster Stelle wird dabei ein Wunsch deutlich: den scheinbar endlosen Corona-Blues zu vergessen. Die Anzahl derer, die angeben, dass sie im Urlaub möglichst wenig an die Pandemie erinnert werden möchten, ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Das ergab eine aktuelle Studie von beauty24 und dem Wellness-Hotels & Resorts. 

Stress ade!

Die stellte die Menschen vor große Herausforderungen. Jeder Zweite fühlte sich gestresst. Somit stiegt der Entspannungsbedarf der Menschen enorm an. 95 Prozent der Befragten sehen einen Wellnessurlaub als prima Möglichkeit, Stress und Sorgen ade zu sagen. "Wellness ist wahrlich ein Stresslöser. Jemand, der über Monate Job, Homeschooling und Haushalt unter einen Hut bringen musste, will einfach mal raus, ausschlafen und um elf Uhr am Frühstücksbuffett verwöhnt werden. Auch das gehört zu einem Wellness-Aufenthalt dazu!", so Roland Fricke, Geschäftsführer von beauty24. 

Was vielen nach zwei Jahren Pandemie klar wurde: Gesundheit ist das Wichtigste. So sehen zwei Drittel den Aufenthalt im Wellnesshotel auch als eine gute Möglichkeit, um etwas aktiv für ihre Gesundheit zu tun. Denn Wellness ist ein Lebensstil, der Körper, Geist und Seele einbezieht und so die Lebensqualität langfristig steigern kann. Um dies zu erreichen, gehören Kurse zu Entspannungsmethoden wie Meditation, Atemtechniken, Yoga und Tai-Chi dazu. Auch spezielle Spa-Behandlungen, Angebote zur Entschleunigung in der Natur wie Waldbaden oder Bewegungsangebote werden gerne gebucht.

Reisebuchung ohne Risiko 

Ein sicherer Urlaub im eigenen Land ist als Buchungsgrund weiter gestiegen. Dennoch bleiben flexible Buchungsbedingungen im Trend. Eine kurzfristige Stornierungsmöglichkeit ist für rund Dreiviertel der Wellnessreisenden ein relevantes Kriterium. Rund der Hälfte der Befragten ist es wichtig, kurzfristig kostenlos umbuchen zu können.

 "Die Buchungsbedingungen haben sich der Situation angepasst: Viele Reisen sind kostenlos stornierbar", so Roland Fricke. Außerdem: Wer in Pandemie-Zeiten in den Urlaub fährt, möchte bei Krankheit oder Quarantäne abgesichert sein. Hotels haben darauf reagiert. Sie bieten verstärkt Reiseversicherungen an. "Ein Großteil der Buchungen wird erst ab 14 Tagen vor Beginn des Reiseantritts getätigt. Häufig starten die Hoteliers mit einer Vorausbuchungsrate von +/- 45 Prozent in den laufenden Monat, um an dessen Ende bei 90 Prozent zu liegen", so Michael Altewischer.

Zweisamkeit erwünscht

Zudem sorgen die Hoteliers neben den Hygieneanforderungen für ausreichend individuelle Rückzugsmöglichkeiten während des Wellnessurlaubs. Im Vergleich zu 2019 sind die Investitionen in die Einrichtung von Spa-Suiten / Private Spas deutlich gestiegen. Die Pandemie sorgt also dafür, dass wieder mehr in Vertrautheit und Zweisamkeit investiert wird. Denn: Trotz der verordneten Zweisamkeit während der Pandemie, möchte eine Vielzahl der Gäste eine Wellness-Auszeit mit dem Partner verbringen. "Der Trend zu wieder mehr Vertrautheit und Zweisamkeit im Wellness-Urlaub ist völlig verständlich. Viele haben in der Pandemie quasi eine Aversion gegen Menschenansammlungen entwickelt", so Roland Fricke. 

In Wellnesshotels wird Nachhaltigkeit vorausgesetzt 

Ein erstaunliches Ergebnis: Allgemein setzen die Befragten Nachhaltigkeit aktuell auf den letzten Platz. Im Urlaub erwartet dennoch ein Großteil, dass Nachhaltigkeit im Hotel großgeschrieben wird. "Nachhaltigkeit gibt ein gutes Gefühl. Das Thema ist zwar kein Buchungskriterium, es wird jedoch erwartet, dass das komplette Umfeld nachhaltig ist.", so Roland Fricke. Erwartet werden regionale und saisonale Lebensmittel sowie dass Wellnesshotels ein umfangreiches Abfall- und Energie-Management umsetzen. Rund ein Drittel der befragten Gäste befürworten die Möglichkeit zum Verzicht auf die tägliche Zimmerreinigung, um die Umwelt zu schonen.

Weitere InfosÜber die Wellness-Trends 2022
Grundlage der Wellness-Trends 2022 von beauty24 und Wellness-Hotels & Resorts ist eine Gästeumfrage mit 3.143 Teilnehmern sowie eine Expertenbefragung von 132 Wellness-2022 Hoteliers (aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Tschechien)

Über beauty24 GmbH
Das Online-Reiseportal für Wellness und Kurzurlaub mit dem Trusted Shops Gütesiegel steht seit dem Jahr 2000 für qualitativ hochwertigen Wellnessurlaub. Über die Wellness-Hotline 030/789 54 0 oder per E-Mail unter service@beauty24.de stehen die Berater für alle Fragen rund um die Buchung persönlich und kompetent zur Verfügung. Weitere Informationen unter https://www.beauty24.de

Über die Wellness-Hotels & Resorts GmbH 
Die Kooperation der Wellness-Hotels & Resorts (WH-R) ist mit die erste Adresse für Wellness-Erlebnisse in der deutschsprachigen Wellness-Hotellerie. Mittlerweile gehören ihr neben den ersten Pionieren sorgfältig ausgewählte, meist inhabergeführte deutsche Wellness-Hotels sowie internationale Partner im 4- und 5-Sterne-Bereich an. Der Katalog der Wellness-Hotels & Resorts kann online hier und / oder telefonisch unter +49 (0)211 679 69 69 bestellt werden.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de