Der neue Präsident kommt aus Plochingen bei Stuttgart und stammt aus einer traditionsreichen Schornsteinfegerfamilie.

Alexis Gula kommt aus Plochingen bei Stuttgart und stammt aus einer traditionsreichen Schornsteinfegerfamilie. (Foto: © Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks)

Alexis Gula ist neuer Präsident der Schornsteinfeger

Politik

Der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks hat mit Alexis Gula einen neuen Präsidenten. Auf den Schornsteinfegermeister aus Baden-Württemberg warten anspruchsvolle Themen wie die Energie- und Wärmewende und die Fachkräftesicherung.

Das Schornsteinfegerhandwerk hat auf seiner Verbandstagung in Lübeck einen neuen Bundesvorstand und Präsidenten gewählt. Neuer Präsident ist Schornsteinfegermeister und Gebäudeenergieberater Alexis Gula. Mit ihm gemeinsam übernehmen künftig vier Vorstände die berufspolitische Interessenvertretung des Handwerks auf Bundesebene.

Der neue Präsident kommt aus Plochingen bei Stuttgart und stammt aus einer traditionsreichen Schornsteinfegerfamilie. Bereits in siebter Generation übt die Familie das Handwerk in Baden-Württemberg aus. 

Oswald Wilhelm engagiert sich weiter als Präsident der europäischen Schornsteinfeger

Alexis Gula (45) tritt die Nachfolge von Oswald Wilhelm an, der das Handwerk als Präsident des Bundesverbandes sieben Jahre lang gegenüber der Politik, Partnerverbänden und in der Öffentlichkeit vertrat. Gula war bereits vorher Teil des Bundesvorstands und als Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die interne wie externe Kommunikation des Verbandes zuständig.

Der neue Vorstand von links nach rechts: Markus Burger, Udo Voigt, Alexis Gula, Andreas Peeters und Andreas Walburg. Foto: © Bundesverband des SchornsteinfegerhandwerksDer neue Vorstand von links nach rechts: Markus Burger, Udo Voigt, Alexis Gula, Andreas Peeters und Andreas Walburg. Foto: © Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks

Oswald Wilhelm geht in den Ruhestand und wird sich als Präsident der Europäischen Schornsteinfegermeister Föderation (ESCHFOE) weiterhin auf europäischer Ebene engagieren. Für seine Verdienste um das Handwerk erhielt Wilhelm am 7. Juni 2022 das Handwerkszeichen in Gold von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.

Auf den neuen Präsidenten Alexis Gula warten in seiner ersten Amtszeit anspruchsvolle Themen: Politik, Wärmebranche und die 7.500 Innungsbetriebe erwarten Positionierungen des Verbandes bei der Energie- und Wärmewende, bei bevorstehenden Gesetzesnovellierungen sowie bei der Fachkräftesicherung.

Neuausrichtung im Vorstand

Der neu gewählte Vorstand des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks setzt sich wie folgt zusammen:

  • Alexis Gula (Baden-Württemberg) wird neuer Präsident.
  • Vizepräsident und Vorstand Finanzen Andreas Peeters (Nordrhein-Westfalen) wurde im Amt bestätigt.
  • Andreas Walburg (Niedersachsen) übernimmt als Nachfolger von Alexis Gula die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Vom Landesinnungsverband Hessen folgt Markus Burger auf Michael Erlhof (Nordrhein-Westfalen) als Vorstand Technik.
  • Personelle Veränderungen gibt es auch in der Abteilung Berufsbildung: Hier übernimmt Udo Voigt (Bayern) künftig das Amt von Robert Wagner (Hessen). 

Quelle: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks Zentralinnungsverband ZIV

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: