Der neue, digitale Tischler-Schreiner-Test wurde komplett überarbeitet und erweitert.

Der neue, digitale Tischler-Schreiner-Test wurde komplett überarbeitet und erweitert. (Foto: © Tischler NRW / BGHM)

Fachverband Tischler NRW eröffnet Tischler-Schreiner-Campus

Politik

Zum Start des Ausbildungsjahrs hat der Fachverband Tischler NRW seinen Tischler-Schreiner-Campus eröffnet. Die digitale Lernplattform soll ein zentraler Baustein für die Aus- und Weiterbildung im Tischlerhandwerk funktionieren.

Der Tischler-Schreiner-Campus, den der Fachverband Tischler NRW jetzt eröffnet hat, ist eine neue digitale Lernplattform. Sie soll in Zukunft eine wichtige Rolle für die Aus- und Weiterbildung im Tischlerhandwerk spielen. Aktuell gehören allerdings nur Auszubildende zur Zielgruppe. Der Verband will in den kommenden Monaten weitere Lerninhalte einbauen und die Zielgruppe so erweitern – von Gesellen bis zu Betriebsinhabern.

Die Lerninhalte für die Azubis sind in drei Modulen gegliedert: dem Tischler-Schreiner-Test zur Prüfungsvorbereitung, Lerninhalten der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) zur Vor- und Nachbereitung der Maschinenkurse TSM 1 bis 3 sowie einem Werkzeugkasten mit Arbeitsblättern, Übungsstücken, Lernvideos und Infos zur Zwischen- und Gesellenprüfung.

Viele kostenfreie Funktionen

LernplattformHier geht es zum Tischler-Schreiner-Campus.Sowohl die der BGHM als auch der komplette Werkzeugkasten sind kostenfrei. Außerdem können die Auszubildenden einige Funktionen des Tischler-Schreiner-Tests kostenlos ausprobieren. Die vollumfängliche Nutzung des Tests kostet für die gesamte Dauer der Ausbildung einmalig 26,50 Euro. Enthalten sind rund 1.200 aktuelle Übungsaufgaben.

Es gibt zwölf Lernfelder. Hier kann zwischen einem Lernmodus (Bearbeitung aller Aufgaben nacheinander) und einem Prüfungsmodus gewählt werden (immer wieder neue Zusammenstellung der Aufgaben). Zu jeder Aufgabe liefert die Lernplattform Musterlösungen und Erläuterungen für die Bearbeitung der Aufgabenstellungen.

Zusätzliche Inhalte und neue Funktionen

Die digitale Plattform bietet im Vergleich mit dem bisher eigesetzten gedrucktem Heft mit zugehöriger App zusätzliche Inhalte und neue Funktionen. "Neben Multiple-Choice-Aufgaben, bei denen eine oder mehrere Antworten ausgewählt werden müssen, können unter anderem auch Matheaufgaben bearbeitet werden", sagt Michael Bücking, Geschäftsführer des Fachverbands.

"Die Auszubildenden sind bei einigen Aufgaben auch gefordert, ihre Lösung als Freitext einzugeben oder sogar zu zeichnen – hierfür lassen sich die Arbeitsblätter auch ausdrucken. Diese können sie dann mit der zur Aufgabe gehörigen Musterlösung abgleichen und sind aufgefordert, ihr Ergebnis selbst einzuschätzen."

Module individuell bearbeiten

Mit den Lernmodulen der BGHM bietet die Plattform erstmals eine bundesweit einheitliche Möglichkeit zur Vor- und Nachbereitung der Maschinenkurse TSM 1 bis 3 an. Nach der Anmeldung können die einzelnen Module individuell bearbeitet werden. Wurde ein Modul erfolgreich abgeschlossen, können die Auszubildenden sowie Unternehmer einen Nachweis als PDF-Dokument herunterladen.

Quelle: Fachverband Tischler NRW

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: