V.l.n.r.: Josefine Paul, Ministerin f√ľr Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen; Janine Kirchmair; Werner Witt; Andr√© Quakernack; Christian Schulenkorf; Paulina Pruscini; Dipl.-Ing. Ursula Mindermann; Maik Hensel; Berthold Schr√∂der, WHKT-Pr√§sident

V.l.n.r.: Josefine Paul, Ministerin f√ľr Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen; Janine Kirchmair; Werner Witt; Andr√© Quakernack; Christian Schulenkorf; Paulina Pruscini; Dipl.-Ing. Ursula Mindermann; Maik Hensel; Berthold Schr√∂der, WHKT-Pr√§sident (Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels)

Vorlesen:

Schloss Raesfeld: Ehrenamtliches Engagement geehrt

Einmal im Jahr ehrt das nordrhein-westfälische Handwerk das ehrenamtliche Engagement von Handwerkerinnen und Handwerkern. Dieses Jahr verlieh NRW-Familienministerin Josefine Paul die Urkunden.

Viel zu selten steht das ehrenamtliche Engagement im Rampenlicht, sagt Berthold Schröder, Präsident des Westdeutschen Handwerkkammertages (WHKT). "Aber genau das tun wir mit dieser Veranstaltung!" Und das auch schon zum 10. Mal: In diesem Jahr ehrte das nordrhein-westfälische Handwerk auf Schloss Raesfeld sieben Handwerkerinnen und Handwerker, aus jedem Kammerbezirk eine Person, stellvertretend für die unzähligen Leistungen, die mehr als 8.000 Engagierte allein im Handwerk für die Gesellschaft absolvieren.

 

Dabei unterstützt das Land NRW den WHKT, weshalb die Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen Josefine Paul zusammen mit Berthold Schröder die Ehrung vornahm. In diesem Jahr erhielten folgende Personen die Urkunden für ihr leidenschaftliches Engagement:

Janine Kirchmair von der KISO Hairlounge

V.l.: Josefine Paul, Janine Kirchmair, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Janine Kirchmair, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Die Friseurmeisterin aus Willich engagiert sich als Vorsitzende der Nachwuchsorganisation "Junioren des Handwerks" im Kammerbezirk Düsseldorf und ist Vorstandsmitglied sowie Lehrlingswartin in der Friseurinnung Viersen. Hinzu kommen noch Ämter im Sportverein der Region.

Das könnte Sie auch interessieren:

Maik Hensel vom Malerbetrieb F. Bondke GmbH

V.l.: Josefine Paul, Maik Hensel, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Maik Hensel, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Der Malermeister aus Gummerbach nutzte die Azubi-Social-Days, um gemeinsam mit fünf seiner Auszubildenden drei unterschiedliche Projekte im Malerhandwerk zu planen und durchzuführen. Neben der Vermittlung, wie wichtig Ehrenamt ist, arbeiteten sie unentgeltlich in einem Tagespflegehaus, einem Sozialkaufhaus und einem Treffpunkt für geflüchtete Menschen.

Ursula Mindermann von der Mindermann Augenoptik

V.l.: Josefine Paul, Dipl.-Ing. Ursula Mindermann, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Dipl.-Ing. Ursula Mindermann, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Die Diplom-Ingenieurin für Augenoptik aus Telge half mit dem Entwicklungsdienst Deutscher Augenoptiker e.V. bei Einsätzen in Flüchtlingslagern für Palästinenser aus. Sie hatte schon im Libanon Flüchtlingslager besucht und Brillen an Bedürftige ausgegeben und wollte dort auch eine Augenoptikerwerkstatt in einem Flüchtlingslager aufbauen. Da die Lage dort sehr unsicher ist, wird das voraussichtlich in einem Lager in Jordanien geschehen. 

Christian Schulenkorf von der Freiwilligen Feuerwehr

V.l.: Josefine Paul, Christian Schulenkorf, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Christian Schulenkorf, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Der Handwerksmeister aus Arnsberg ist nicht nur als Vertrauensperson bei der Freiwilligen Feuerwehr Arnsberg, sondern auch Mitbegründer der Kinderfeuerwehrabteilung.

Der Brandmeister betreut zusammen mit Kollegen rund 190 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren.

Elektroinstallateuermeister Werner Witt 

V.l.: Josefine Paul, Werner Witt, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Werner Witt, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Der Elektroinstallateurmeister aus Palmersheim engagiert sich in vielen Bereichen der Handwerksorganisation, darunter die Handwerkskammer Aachen und die Elektro-Innung Euskirchen. Zudem ist er Vorsitzender des Heimatvereins und der Dorfgemeinschaft Palmersheim sowie bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Paulina Pruscini von Gitarrenbau Pruscini

V.l.: Josefine Paul, Paulina Pruscini, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, Paulina Pruscini, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Die Zupfinstrumentenmacherin aus Hagen engagiert sich in Handwerk, Politik und Gesellschaft. Sie arbeitet kommunalpolitisch, sitzt im Prüfungsausschuss, betreut Musizierende einer Caritas Alten-Wohngemeinschaft und unterstützt das soziale Programm einer ukrainischen Geigenlehrerin. Mehr noch: Sie ist Vorsitzende des Vereins "Wir in Wehringenhausen" und im "Kulturzentrum Kunterbunt" aktiv. 

André und Oliver Quakernack vom Autohaus Hagemeier GmbH & Co. KG

V.l.: Josefine Paul, André Quakernack, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Josefine Paul, André Quakernack, Berthold Schröder. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsDie beiden Brüder und Kfz-Betriebswirte André und Oliver Quakernack aus Versmold sind in der Sportförderung und der Bürgerschaft engagiert. Ihr Unternehmen stellte beispielsweise zu Weihnachten Bedürftigen Fahrzeuge inklusive Tankfüllung für Verwandetenbesuche zur Verfügung. Außerdem haben sie selbst mit Engagement und Spenden den Bau mehrerer Schulen und die Errichtung eines Krankenhauses in Benin (Afrika) unterstützt.

Besondere Auszeichnung: Friseurmeisterin Petra Geldermann

V.l.: Berthold Schröder, Petra Geldermann, Josefine Paul. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂belsV.l.: Berthold Schröder, Petra Geldermann, Josefine Paul. Foto: ¬© WHKT/Rolf G√∂bels

Als Mitglied der Barber Angel Brotherhood e.V. in Reken schneidet sie Obdachlosen und Bedürftigen kostenfrei die Haare und gibt ihnen damit Selbstbewusstsein und Würde zurück. Dafür gab es von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen den Ehrenamtspreis Handwerk NRW 2024.

Mit ihrer Dienstleistungen sorge sie dafür, dass Menschen, die man sonst nicht sieht, wieder am Leben teilnehmen können, so die Begründung. "Dazu verbindet Frau Petra Geldermann ihre Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft mit ihrem Handwerk", so Ministerin Paul in ihrer Laudatio. "Dafür gebührt ihr ein besonderer Dank, viel Applaus und der 'Ehrenamtspreis Handwerk NRW 2024'." Dotiert ist der Preis mit 5.000 Euro und einer handwerklich gestalteten Trophäe. Diese wurde in diesem Jahr von Anna Neuberger, Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer Münster, Haus Kump, gefertigt.

WHKT-Präsident Schröder lobt ehrenamtliches Engagement

WHKT-Präsident Berthold Schröder bedankte sich für das große Engagement und die damit verbundene Übernahme von Verantwortung bei allen Ehrenamtlichen und rief dazu auf, gemeinsam insbesondere jungen Menschen Gelegenheiten zu geben, das Ehrenamt in seiner ganzen Vielfalt zu erleben.

"Das Ehrenamt prägt unser gesellschaftliches Zusammenleben, schafft Zusammenhalt und ist sinnstiftend", so Schröder. "Dieses Engagement verdient viel mehr Aufmerksamkeit und ich danke allen heute anwesenden Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern für den Dienst, den Sie uns jeden Tag erweisen. Sie sind ein Vorbild und ich würde mir wünschen, dass andere Ihrem Beispiel folgen!"

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: