(Foto: © stylephotographs /123RF.com)

Vorlesen:

Digitale ­Transformation: Rettungsanker und ­Innovations­­treiber

Die Wirtschaft steht vor den Herausforderungen der aktuellen Polykrise – gerade für kleinere handwerkliche Unternehmen nicht einfach, jetzt wichtige Digitalprojekte voranzubringen.

Gerade erst liegt die Corona-Pandemie hinter uns, da bedrohen geopolitische Konflikte erneut die weltweiten Lieferketten. Während große Unternehmen die Ressourcen haben, diese Krisen zu überbrücken, ist vielen kleineren längst die Puste ausgegangen: Zwischen 2021 und 2023 stieg die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland bei kleinen Unternehmen um knapp 19 Prozent an, so eine aktuelle Creditreform-Analyse.

Transformation als Chance – aber wie?

Die Digitalisierung gilt als Wunderwaffe: Sie schafft Resilienz, schont Ressourcen, entlastet Mitarbeitende, wodurch Unternehmen besser skalieren und insgesamt Kosten einsparen können. Während in den meisten Betrieben die erste Phase der Digitalisierung bereits abgeschlossen ist, folgt nun die zweite Welle. Ging es früher darum, Faxgeräte und Aktenordner einzumotten, sprechen wir heute auch im Handwerk von der Integration moderner Technologien wie Künstlicher Intelligenz, dem Internet of Things oder Augmented Reality.

Davon können auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitieren. Doch die Komplexität digitaler Vorhaben, der IT-Fachkräftemangel und schmale Budgets stehen der Transformation im Weg. Der Digitalisierungsdruck steigt, die Hindernisse überfordern viele KMU. Sie wissen nicht, wo sie anfangen sollen.

Jetzt gilt es, Ruhe zu bewahren und die richtigen Digitalisierungspartner zu finden, denn so gelingt der Einstieg meist einfacher als gedacht: Schon kleine Änderungen wie die Nutzung eines bandbreitenstarken Mobilfunk- und Internetvertrags können neue Möglichkeiten eröffnen und zum Beispiel mobiles Arbeiten erleichtern. Als starker Partner im Mittelstand kennt die Telekom die Probleme von KMU und bietet tatkräftige Unterstützung. Im Rahmen ihrer Mittelstands-Kampagne bietet sie deshalb KMU bis Ende 2024 ihren leistungsstärksten Mobilfunktarif ohne Grundpreis an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemeinsam mehr erreichen 


Der Tarif "Business Mobil XL" beinhaltet unbegrenztes Datenvolumen im 5G-Netz der Telekom und gewährt 50 Prozent Rabatt auf zusätzliche SIM-Karten. Dies stellt eine ideale Gelegenheit dar, Mitarbeitende mit Mobilgeräten auszustatten und die digitale Transformation voranzutreiben. Ab dem 1. Januar 2025 haben Unternehmen die Möglichkeit, diesen Tarif beizubehalten oder eine andere Option zu wählen. Das Angebot gilt für Geschäftskunden mit Breitband-/Internetanschluss der Telekom ohne Mobilfunk-Anschluss. Bei Bedarf kann der gewünschte Breitbandanschluss beauftragt werden, um das Mobilfunk-Angebot in Anspruch nehmen zu können.

Die Digitalisierung ist keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit. Mit der Telekom als starkem Partner können auch KMU modernste digitale Tools optimal in ihren Betrieb integrieren.
Dr. Torsten Brodt, Senior Vice President KMU, 
Deutsche Telekom Geschäftskunden GmbH Foto: © Deutsche TelekomDie Digitalisierung ist keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit. Mit der Telekom als starkem Partner können auch KMU modernste digitale Tools optimal in ihren Betrieb integrieren.
Dr. Torsten Brodt, Senior Vice President KMU, 
Deutsche Telekom Geschäftskunden GmbH Foto: © Deutsche Telekom

Nach diesem ersten Schritt können kleine Betriebe durch individuelle Beratung – ob in den Telekom- oder Partner-Shops, im Internet, über die Hotline oder persönliche Ansprechpartner*innen – weitere wichtige Handlungsfelder schrittweise angehen. Ein Ziel kann sein, durch die Bereitstellung leistungsfähiger Kommunikationslösungen oder intuitiver Software- und Plattformlösungen die Zusammenarbeit zu verbessern. Mit der Telekom als Partner gelingt auch kleineren Betrieben die ­digitale Transformation – auf ihre individuellen Anforderungen angepasst, in ihrem eigenen Tempo und innerhalb ihres Budgets. 

Weitere Informationen zum Business-XL Tarif und rechtliche Hinweise: https://geschaeftskunden.telekom.de/dein-mein-business.

Der Business Mobil XL Tarif 
(ohne Handy)

✔️ Kein Grundpreis bis Ende 2024

✔️ Unbegrenztes Surfen und Telefonieren im besten Netz

✔️ Flexibler Tarifwechsel ab 01.01.2025

✔️ Persönliche Ansprech­person für beste Beratung

✔️ 50 % Rabatt ab der ersten Zusatzkarte

Der Business Mobil XL Tarif 
(ohne Handy)

Herausforderungen: KMU kämpfen damit, Digitalprojekte voranzutreiben, besonders während globalen Krisen.

Digitale Transformation: Digitalisierung ist entscheidend für die Resilienz und Kosteneinsparungen.

Hindernisse überwinden: Komplexe Projekte, Fachkräftemangel und begrenzte Budgets erschweren die Digitalisierung.

Partnerwahl: Die Wahl der richtigen Partner für die digitale Transformation ist entscheidend für den Erfolg.

Klein anfangen: Schon ein n­euer Mobilfunktarif kann große Ver­ände­rungen anstoßen.

Individuelle Lösungen: Maßgeschneiderte Lösungen helfen KMU, ihre Digitalisierung gezielt anzugehen.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: