Vom 24. bis 26. November 2022 trifft sich die Branche in Leipzig auf der europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung.

Vom 24. bis 26. November 2022 trifft sich die Branche in Leipzig auf der europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. (Foto: © Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze)

denkmal 2022 im November

Nachdem die denkmal – europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung – 2020 aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte, freut sich die Branche nun auf den Termin im November 2022.

Die denkmal wird vom 24. bis zum 26. November 2022 in der Leipziger Messe stattfinden. Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, erklärt dazu: "Bei all unseren nationalen und internationalen Partnern und Ausstellern herrscht eine große Vorfreude auf die denkmal 2022. Denn es gibt viel nachzuholen – von wichtigen Geschäftsanbahnungen über den persönlichen Austausch untereinander bis hin zu intensiven Fachdiskussionen." Als europaweit bedeutendste Plattform rund um den Erhalt des Kulturerbes sei und bleibe die Leitmesse unverzichtbar.

Hersteller mit besonderen Materialien und Werkzeugen, spezialisierte Handwerksbetriebe und ihre Dienstleistungen sowie angesehene Institutionen mit ihren Projekten - auf der Leitmesse dreht sich alles um Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. Darüber hinaus zeigen die "Lebenden Werkstätten" traditionelle Handwerkskünste. Im "Spezialistenpark", der seine Premiere feiert, stehen seltene Handwerksberufe im Fokus. Im Rahmen der denkmal wird außerdem die Fachmesse Lehmbau stattfinden.

Messeverbund ist eine Brücke

Parallel zur denkmal läuft zum sechsten Mal die MUTEC, internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik. Sie befasst sich mit den vielfältigen Anforderungen an Museen, Archive und Bibliotheken. Nationale und internationale Unternehmen bieten in der Ausstellung ein reichhaltiges Angebot aus den Bereichen Museumstechnik, Ausstellungsgestaltung, Besucherservice, mediale Präsentation, museale Infrastruktur sowie Archivierung und Digitalisierung.

Seit 2010 finden die denkmal und MUTEC unter einem Dach statt: Der dadurch entstandene Messeverbund bildet eine Brücke zwischen den verschiedenen Branchen und treibt auf diese Weise den interdisziplinären Dialog um den Erhalt des Kulturerbes voran.

 

Schwerpunkt Klimawandel

Hersteller zeigen besondere Materialien und Werkzeuge, spezialisierte Handwerksbetriebe informieren über ihre Dienstleistungen und angesehene Institutionen stellen ihre Projekte vor. Foto: © Leipziger Messe GmbH / Tom SchulzeHersteller zeigen besondere Materialien und Werkzeuge, spezialisierte Handwerksbetriebe informieren über ihre Dienstleistungen und angesehene Institutionen stellen ihre Projekte vor. Foto: © Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Das Fachprogramm der denkmal gilt als umfangreichste Weiterbildungsveranstaltung der Branche – zu diesem gehören Fachvorträge, Workshops, Seminare, Symposien, Konferenzen und Diskussionsrunden.

In diesem Jahr werden der Klimawandel und davon ausgehende Bedrohungen für Baudenkmäler eine bedeutende Rolle spielen. Erstmals wird die internationale Generalversammlung der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) auf der denkmal stattfinden, daneben werden das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) und das Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau (IRB) über das Thema Klimawandel informieren.

Preisverleihungen

Unter dem Motto "Entwerfen im historischen Umfeld. Altbau. Umbau. Neubau." wird die zwölfte Auflage des bundesweiten studentischen Architekturwettbewerbs Messeakademie in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) realisiert. Im Mittelpunkt stehen Nutzungskonzepte für vier erhaltenswerte historische Objekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg, wobei die zehn besten Entwürfe auf der denkmal ausgestellt werden.

Mit der denkmal-Goldmedaille, dem Bernhard-Remmers-Preis für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege und dem Peter Parler-Preis für hochwertige Steinmetzkunst selbständiger Steinmetzmeister und Steinbildhauer stehen zahlreiche weitere Preisverleihungen, die Verdienste in der Denkmalpflege und Restaurierung würdigen, auf dem Programm der europäischen Leitmesse.

Zur denkmalFoto: © denkmal / Leipziger Messe GmbHFoto: © denkmal / Leipziger Messe GmbHProdukte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktionseit 1994 findet sich die Branche alle zwei Jahre auf der europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung auf dem Leipziger Messegelände zusammen.

Alle weiteren Infos gibt es auf der Website der denkmal.
Quelle: denkmal / Leipziger Messe

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: