Aufgrund von Corona wird die Light + Building in diesem Jahr nicht vom 13. bis zum 18. März stattfinden.

Aufgrund von Corona wird die Light + Building in diesem Jahr nicht vom 13. bis zum 18. März stattfinden. (Foto: © Messe Frankfurt GmbH / Petra Welzel)

Light + Building 2022: neuer Termin im Herbst

Ursprünglich sollte die internationale Fachmesse für Licht und Gebäudetechnik im März in Frankfurt am Main stattfinden. Dieser Termin wurde nun coronabedingt verschoben.

Infolge der sehr dynamischen Entwicklung des Pandemiegeschehens wird die Weltleitmesse als "Light + Building Autumn Edition" in den Oktober 2022 (2. bis 6. 10.) verlegt.

Messestimmen

Wolfgang Marzin, vorsitzender Geschäftsführer der Messe Frankfurt, erläutert: "Wir haben die Bedenken unserer Partner sehr ernst genommen und natürlich auch die unternehmerischen Chancen und Risiken abgewogen. Wie im Dezember bereits angekündigt, standen alle Optionen für einen neuen Termin auf dem Prüfstand. Erfreulicherweise ist es uns gelungen, einen attraktiven Herbsttermin zu finden und durch interne Umplanung für die Light + Building zu ermöglichen. Damit bleibt es bei der Aussicht auf einen starken, internationalen Branchenstart 2022 in Frankfurt."

In diesem Jahr zählen "Green Deal & Sustainability", "Electrification & Digitalisation" und "Light & Design" zu den Kategorien, die höchst aktuelle Themen bieten.

"Unsere Branche ist aktiv an der Entwicklung wichtiger Zukunftsthemen wie Klimaschutz, Digitalisierung, Elektrifizierung und Energieeffizienz beteiligt. In allen diesen Bereichen gibt es eine Vielzahl an Innovationen, die wir unseren Kunden gern präsentieren und im persönlichen Gespräch vorstellen möchten. Für die E-Handwerke ist es daher essentiell, dass die Messe als wichtigste Branchenplattform noch in diesem Jahr stattfindet", erklärt Ingolf Jakobi, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der Elektrohandwerke (ZVEH).

Die Light + Building wird vom 2. bis 6. Oktober unter dem Motto "Breaking New Ground" stattfinden.

Zur Light + BuildingAlle zwei Jahre ermöglicht der internationale Branchentreffpunkt Geschäftsanbahnungen, neue Kontakte und Wissenstransfer – und beweist sich so alsFoto: © Messe Frankfurt GmbH / Light + BuildingFoto: © Messe Frankfurt GmbH / Light + Building Innovationsforum und interdisziplinärer Marktplatz für Architekten, Industrie, Handwerk, Handel sowie Partner.

Das hybride Konzept der Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik bietet zwei Teilnahmemöglichkeiten: zum einen vor Ort in Frankfurt, zum anderen digital über die Plattform "Light + Building Digital Extension".

Veranstaltet wird die Light + Building von der Messe Frankfurt.

Weitere Infos gibt es auf der Website.
Quelle: Light + Building / Messe Frankfurt GmbH

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: