Insgesamt 34 mit dem Label "Design Plus" ausgezeichnete Produkte sind auf der Messe Light + Building zu sehen.

Insgesamt 34 mit dem Label "Design Plus" ausgezeichnete Produkte sind auf der Messe Light + Building zu sehen. (Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera)

Light + Building im Zeichen von Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Mit einem Rahmenprogramm am Puls der Zeit präsentiert sich die Fachmesse Light + Building vom 2. bis 6. Oktober in Frankfurt am Main.

"Green Deal und Sustainability", Electrification & Digitalisation" sowie Light & Design" lauten die Top-Themen der Light + Building in der Messe Frankfurt. Dazu gibt es eine reichhaltige Auswahl an Fachvorträgen, Präsentationen und Diskussionsrunden. Als Treffpunkte für persönliche Begegnungen gibt es mit der Design Plaza im Lichtbereich in Halle 3.1 und der Building Plaza im Bereich der Gebäudetechnik in Halle 9.0 zwei zentrale Anlaufpunkte.

Treffpunkt für persönliche Begegnungen

Johannes Möller, Show Director der Light + Building zeigt sich davon überzeugt, dass die beiden thematischen Treffpunkte persönliche Begegnungen fördern und es allen Teilnehmenden erleichtere, Networking mit maximalem Wissenstransfer zu kombinieren.

Welche Farben, Formen und Materialien das Lichtdesign 2022 und 2023 bestimmen werden, zeigen die Designer des Stilbüros bora herke palmisano in einem täglichen Vortrag. Um das Ganze anschaulich zu gestalten, sind die drei Trendthemen in Form von Mood-Boards in unmittelbarer Nähe zur Bühne inszeniert.

Design Plus Award

Die Best-of Gewinner des Design Plus Awards powered by Light + Building werden am ersten Messetag auf der Bühne ausgezeichnet. Insgesamt hat die Jury 34 Produkte mit dem begehrten Label "Design Plus" ausgezeichnet. Sie sind in einer begleitenden Ausstellung in Halle 3.1 zu sehen. Am 2. Oktober 2022 starten zudem die Talks von World-Architects auf der Design Plaza. Los geht es mit Birgit Walter vom Lichtdesign Studio BMLD aus Barcelona. Am folgenden Tag setzen Carla Wilkins von Lichtvision Berlin und Paolo Cocconi von Lichtvision Barcelona die Talks fort. Im Anschluss an die Talks gibt es jeweils einen thematisch passenden Rundgang.

Ganz im Zeichen der Architektur steht die Design Plaza auch am Montag, den 3. Oktober. Das Magazin Architonic hat internationale Experten eingeladen, die sich in verschiedenen Diskussionsrunden beispielsweise über nachhaltiges Design, effiziente Lichtplanung und innovative Materialien austauschen. Über weitere Vorträge und Angebote auf der Design Plaza gibt es Infos unter light-building.com/events

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: